Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite
des Tennis-Club Ettlingen e.V.

Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Internet-Seiten gefunden haben. Schauen Sie sich ruhig ein wenig um. Ganz besonders freuen wir uns, wenn wir Sie persönlich auf unserer Anlage begrüßen dürfen.

Beachten Sie unser Schnupperangebot

Verschiebung des Elternabends
Der für kommenden Donnerstag geplante Elternabend muss leider wegen beruflicher Terminprobleme um eine Woche geschoben werden. Der erste „offizielle“ Elternabend mit unserem neuen Trainer Slah Chaibi und mit dem TCE-Sportwart Sven Greiner findet dann also am

Donnerstag, den 29. September 2016,

ab 19 Uhr

im Clubhaus des Tennis-Club Ettlingen

statt. Themen sind u. a.: Rückblick Sommersaison und Verbandsrunde, Ausblick auf Wintertraining. Alle Eltern und alle jugendliche Vereinsmitglieder sind dazu herzlich eingeladen.

geschrieben von: jb, 20.09.2016 15:56 Uhr

Freie Hallenstunden jetzt buchen
Gut belegt sind bereits die Stunden in beiden Traglufthallen des TC Ettlingen. Noch sind einzelne Stunden frei und buchbar.

Halle 1 steht auf Platz 1 (der Name verrät es) und kann von vereinsinternen und vereinsexternen Tennisspielern gebucht werden. Interessenten wenden sich bitte bei Interesse an einer Stunde in der Halle 1 per Mail an Sascha Trautzsch (E-Mail trautzsch@posteo.de).

Halle 2 (logisch: steht auf Platz 2) steht unserem Trainer Slah Chaibi zur Verfügung. Über ihn können Trainerstunden in dieser Halle gebucht werden, am Wochenende sind auch noch vereinzelt Stunden zum freien Spiel buchbar. Kontakt: Slah Chaibi, T.: 0178/1377368 oder E-Mail: slah.chaibi@hotmail.com.

geschrieben von: jb, 18.09.2016 15:26 Uhr

Die Hallen stehen, der Sommer geht
Rechtzeitig zum Sommerende stehen die beiden Traglufthallen auf den Plätzen 1 und 2 der TCE-Anlage. Vergangene Woche wurden beide Hallen erfolgreich aufgebaut. Am Dienstag, dem 13. September, erfolgte zuerst die Errichtung der „neuen“ Traglufthalle auf Platz 2, am Samstag folgte dann die „alte“ Halle auf Platz 1.

Überragend waren Anzahl und Einsatzbereitschaft der TCE-Mitglieder bei beiden Terminen. Am Dienstag (einem normalen Arbeitstag!) meldeten sich 18 Helfer zum Dienst, am Samstag waren es sogar 33, so dass die bewährte Halle auf Platz 1 in Rekordzeit errichtet werden konnte. Um 14.30 Uhr war am Samstag Schichtende und der Herbst konnte kommen. Was er dann ja auch termingerecht tat. Bei beiden Aufbauterminen spielte zur Freude aller also das Wetter noch einmal richtig mit, so dass Regen die anfallenden Arbeiten nicht behinderte. Möglich gemacht wurde dieser Erfolg durch den Einsatz zahlreicher Helfer, insbesondere durch die vorbildliche Einsatzplanung und technische Vorbereitung und Leitung seitens des TCE-Technikwarts Alfred Schmidt und durch Torsten Schach, der eigentlich mehr für die elektronischen Komponenten des Vereins zuständig ist.

geschrieben von: jb, 18.09.2016 15:14 Uhr

Zwei Hallen – zwei Arbeitseinsätze
In der übernächsten Woche werden gleich zwei Traglufthallen auf den Plätzen 1 und 2 der Anlage des Tennis-Club Ettlingen e. V. aufgebaut. Dafür wird wieder nach kräftigen Helfern gesucht, die hier ihre zu leistenden Stunden abarbeiten können.

Die beiden Hallen sind für den Verein und seine Mitglieder essentiell wichtig für die Fortsetzung des Spiel- und Trainingsbetriebs auch im Herbst und im Winter. In der neuen Halle auf Platz 2 wird der Vereinstrainer Slah Chaibi exklusiv seine Stunden anbieten, während Halle 2 von vereinsin- und –externen Spielern genutzt werden kann.

Am ersten Termin am Dienstag, den 13. September 2016, wird ab 9 Uhr die neue Halle auf Platz 2 aufgebaut. Am Samstag, den 17. September 2016, folgt dann ebenfalls ab 9 Uhr der Aufbau der „alten“ Traglufthalle auf Platz 1.
Freiwillige können sich auf den Anmeldebögen am Vereinsheim eintragen oder sich direkt beim Organisator Alfred Schmidt melden: Telefon 0176/42589210 bzw. E-Mail asc_1@web.de.

Die Anmeldung sollte baldigst erfolgen, damit eine ordentliche Einsatzplanung erfolgen kann.

geschrieben von: jb, 02.09.2016 10:57 Uhr

Jetzt Hallenstunden buchen
Ab sofort ist es wieder möglich, für die Traglufthalle auf Platz 1 des TC Ettlingen Stunden zu buchen. Interessenten wenden sich bitte per Mail an Sascha Trautzsch (E-Mail trautzsch@posteo.de). Es ist ja allseits bekannt: Die Traglufthalle über Platz 1 ermöglicht dank des Sandbodens gelenkschonendes Spielen auch in der kalten Jahreszeit.

geschrieben von: jb, 02.09.2016 10:56 Uhr

4. Ettlinger Babolat Open: perfekte Organisation bei bestem Wetter
Bereits zum vierten Mal fanden vom 25. bis zum 28. August die Ettlinger Babolat Open des Tennis-Club Ettlingen statt. Bei guten, manches Mal sogar zu guten Wetterbedingungen wurden die Spiele auf den sechs Plätzen des Vereins ausgetragen, bestens organisiert vom Orga-Team um Sascha Trautzsch, Torsten Schach und Sven Greiner. Und kurz bevor am Sonntag gegen Abend dann ein Gewitter die Tennisanlage unter Wasser setzte, waren auch die Finalspiele und die Ehrungen über die Bühne gegangen.

Sieger der A-Kategorie der Herren (LK 3-12) wurde Philipp Heger vom Turnerbund Gaggenau 1882, der in zwei Sätzen mit 6 zu 2 und 6 zu 3 gegen Gianluca Gerndt (TC Römerberg) gewann. Dritter wurde Mattia Meroth (TV Vaihingen) mit einem 6 zu 4, 6 zu 3 Sieg gegen Andreas Musial (KETV).

Das LK-mäßig gleich eingestufte A-Turnier der Damen entschied Xenia Dony (TC Rot-Weiß Muggensturm) mit 7 zu 6 und 3 zu 1 (Aufgabe) gegen Selina Ueltzhöffer vom TC Blau-Weiß Schwetzingen für sich. Dritte wurde Lilly Lücke (TC Durlach), die Kristina Mesaros (TC Birkenfeld) mit 7 zu 5 und 6 zu 3 schlagen konnte.

Das B-Turnier (LK 10-23) der Herren konnte Daniel Heimburger (TC Karlsruhe-West) mit 3 zu 6, 6 zu 1 und 10 zu 7 gegen Alexander Wiesner (TC Wiesental) im Match-Tiebreak für sich entscheiden. Kampflos belegte Daniel Wittmann (Turnerbund Gaggenau 1882) den dritten Platz.

Bei dem B-Turnier der Damen siegte Dana Wunsch (TC Grün-Weiß Gondelsheim) gegen Kiara Maurer (FV Ettlingenweier) mit 7 zu 5 und 6 zu 4. Dritte wurde Nina Bolz (Rot-Weiß Kraichtal), die sich gegen Nadine Ochs (TC Ettlingen) durchsetzen konnte.

Oberschiedsrichter des LK-Turniers des TCE war dankenswerterweise wie in den Vorjahren auch Peter Ballerstedt, der vor wenig kniffligen Entscheidungen stand.

geschrieben von: jb, 02.09.2016 10:36 Uhr

Vorbereitungsarbeiten für die Traglufthalle auf Platz 2
Zahlreiche Vereinsmitglieder haben bereits mitbekommen, dass sich momentan auf Platz 2 Einiges tut. Seit der vergangenen Woche laufen dort nämlich die Vorbereitungsarbeiten für die Installation der neuen Traglufthalle. Ab Mitte September wird diese dann unser neuer Trainer Slah Chaibi exklusiv nutzen.

Letzte Woche wurden unter anderem die Anker für die Halle in die Erde getrieben und verschweißt – eine Wahnsinnsarbeit, die zwei tschechische Monteure zusammen mit unserem technischen Wart Alfred Schmidt, unserem Platzwart Stanko Rubic und einigen Helfern aus den Reihen des TC Ettlingen getan haben. Respekt, Dank und Anerkennung an dieser Stelle von Seiten der Vorstandschaft: Insgesamt wurden 320 Stahlstangen mit Pressluft in den Erdboden gerammt!! Gleichzeitig wurde mithilfe eines 70 t Krans der Maschinen-Container der neuen Halle an seinen neuen Platz gehievt. Es war eine Millimeterarbeit, was die Kranreichweite betraf. Auch hier Dank an alle Helfer.

Das sind zwei Beispiele dafür, dass ein Verein nur funktioniert und lebt, wenn sich seine Mitglieder aktiv einbringen!

In den nächsten Wochen stehen noch diverse Ausschachtungs- und Anschlussarbeiten (Gas, Wasser, Strom) an, damit die neue Halle zeitgerecht genutzt werden kann. Platz 2 wird daher nur eingeschränkt nutzbar sein. Der Vorstand bittet um Verständnis und Beachtung.

Anbei einige Bilder von den Arbeiten in der vergangenen Woche.

geschrieben von: jb, 22.08.2016 13:40 Uhr

Helfer für’s Turnier gesucht
Die Organisatoren des diesjährigen Babolat-Tennisturniers des TC Ettlingen benötigen Eure Unterstützung. Gesucht werden Helfer, die bei der Zubereitung und beim Anrichten des Essens sowie im Service an den Turniertagen (25.08. bis 29.08.2016) in der Küche unterstützen können. Der Aufruf richtet sich primär an unsere weiblichen Jugendlichen und an unsere Frauen, die eine Alternative zu den schweren Arbeitseinsätzen des Hallenauf- und -abbaus suchen. Die Zeiten können also als geleistete Arbeitseinsatzstunden gewertet werden.

Folgende Arbeiten werden anfallen:

Gemüse schneiden,
Dressing machen,
Essen anrichten,
Eier braten,
Fleischkäse anbraten,
Spaghetti kochen,
Geschirrspüler ein- und ausräumen.

Zu den folgenden Zeiten werden Helfer gesucht:

Donnerstag, 25.08.2016 – 16:00 – 21:00 Uhr (eine Helferin),

Freitag, 26.08.2016 – 16:00 – 21:00 Uhr (eine Helferin),

Samstag, 27.08.2016 – 10:00 – 12:00 Uhr (eine Helferin), – 12:00 – 16:30 Uhr (zwei Helferinnen), – 16:30 – 21:00 Uhr (eine Helferin)

Sonntag, 28.08.2016 – 10:00 – 12:00 Uhr (eine Helferin), – 12:00 – 16:30 Uhr (zwei Helferinnen)

Meldungen bitte an Sascha Trautzsch (E-Mail: trautzsch@posteo.de)

geschrieben von: st, 16.08.2016 11:27 Uhr

4. Ettlinger Babolat-Open 2016
Vom 25. bis zum 28. August finden auf der Anlage des Tennis-Club Ettlingen e. V. die 4. Ettlinger Babolat-Open statt. Das LK-Tennisturnier wird in vier Klassen ausgespielt: Herren A (LK 3-12), Herren B (LK 10-23), Damen A (LK 3-12) und Damen B (LK 10-23). Gespielt wird in einem 16er K.O.System für Herren A sowie Damen A und B bzw. in einem 32er K.O.-System für Herren B. Bei mehr als 16 bzw. 32 Teilnehmern in einem Wettbewerb werden die Teilnehmer entsprechend ihres Anmeldezeitpunktes ins Turnierfeld aufgenommen. Verlierer der ersten Runde können eine Nebenrunde spielen. Das Nenngeld beträgt 25, Euro. Anmeldeschluss ist der 21. August 2016, 24 Uhr.

Weitere Infos und Anmeldung über http://www.babolat-open-ettlingen.de/.

Während dieser Veranstaltung ist nur ein sehr beschränkter Spielbetrieb für die Vereinsmitglieder auf der Anlage möglich. Der Vorstand und die Organisatoren bitten um Beachtung und Verständnis. Ein Besuch des LK-Turniers lohnt sich auf jeden Fall, da spannende und hochklassige Spiele – u. a. mit Beteiligung von TCE-Spielern – erwartet werden. Das Clubhaus ist während dieser Zeit bewirtschaftet.

geschrieben von: jb, 15.08.2016 10:00 Uhr

Sommercamp ist ein großer Erfolg
Großer Beliebtheit erfreut sich das in dieser Woche stattfindende Sommercamp des TC Ettlingen bei den zahlreichen jugendlichen Teilnehmern. Auf fünf Plätzen findet wochentäglich noch bis Freitag von 9.30 bis 16 Uhr ein intensives Tennistraining für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren statt. TCE-Trainer Slah Chaibi und drei weitere Tennistrainer sorgen für Abwechslung, Spaß und Unterhaltung, aber auch für technische und körperliche Ertüchtigung beim Tennisnachwuchs. Ein Frühstück und ein Mittagessen auf derTCE-Anlage sorgen dafür, dass die Camp-Teilnehmer fit bleiben und bis 16 Uhr durchhalten. Kommentar einer Mutter: „Mein Kleiner lag am ersten Abend ganz schön kaputt vor dem Fernseher – fast genauso wie mein Mann!“

geschrieben von: jb, 10.08.2016 15:58 Uhr

Herren 75 (Doppel) wurden erneut Bezirksmeister
Bei den Herren 75 hat die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch ihre Siegesserie fortgesetzt. Seit 2014 wurde kein Spiel mehr verloren und sie sind zum dritten Mal in Folge Meister im Bezirk 2 des Badischen Tennisverbandes geworden.
Acht Mannschaften standen sich zu Beginn der Verbandsrunde gegenüber. Als etwa gleich stark eingeschätzt, hofften sechs Teams, den Titel erringen zu können. Nach mehreren sehr engen Spielen – sechs gewonnene Match-Tiebreaks – musste die Spielgemeinschaft bei 11 zu 1 Punkten im abschließenden Heimspiel gegen den Zweiten der Tabelle, die SV Blankenloch 1, mindestens ein Unentschieden erzielen, um Meister zu werden. Der Beginn der Begegnung war nicht erfolgversprechend, verloren doch die Doppel Brüning/Deck sowie Neugebau-er/Baumgartner (im Match-Tiebreak) ihre Auftaktspiele. Es kam das Gefühl auf, die Doppel ungeschickt aufgestellt zu haben. Im zweiten Durchgang setzte man daher alles auf eine Kar-te. Nach bewegtem Spielverlauf gewannen Brüning/Blank ihr Match mit 7:6, 6:3. Doch im danach entscheidenden Doppel Baumgartner/Deck stand es nach ausgeglichenen Sätzen 1:1. So musste der Match-Tiebreak die Entscheidung über den ersten Platz herbeiführen. Beim Stand von 8 zu 8 kam es auf die beiden letzten Punkte und auf die Nerven an. Das einheimi-sche Team konnte sich schließlich mit Unterstützung der zahlreichen und gestressten Zu-schauer10 zu 8 durchsetzen. Ein stolzer Erfolg, der an der Verbandsrunde beteiligten Spieler Hans-Joachim Brüning , Heinz Neugebauer, Adolf Baumgartner, Heiner Deck, Horst Trenkle und Erwin Vetter.
Wie bei dem Alter der Turnierspieler kaum anders zu erwarten, gab es verletzungsbedingte Ausfälle. Zum Leidwesen der gleichzeitig spielenden 2. Mannschaft mussten die Spieler Gerd Blank, Walter Wedig und Eduard Ottenbreit abwechselnd die Lücken bei der 1. Mannschaft schließen, was zu deren Gesamterfolg beitrug. In Bestbesetzung aber gab es nach einem 4 zu 0-Sieg gegen Karlsruhe Südstern mit den Spielern Peter Hecht, Peter Ballerstedt und Sigi Knebel auch für diese Mannschaft noch ein versöhnliches Ende.
Ein Endspiel gegen den Meister der südbadischen Gruppe (Heitersheim) um die Badische Meisterschaft ist vom Verband (leider) nicht vorgesehen.

Bild (v. l.): Zum dritten Mal hintereinander Meister: die 75-Spieler Baumgartner, Trenkle, Ottenbreit, Vetter, Deck und Brüning (Neugebauer, Blank und Wedig fehlen).

geschrieben von: br/jb, 10.08.2016 15:51 Uhr

5 Plätze gesperrt wegen Sommercamp
Vom kommenden Montag bis Freitag, den 8.bis 12. August 2016, sind von 9.30 Uhr bis 16 Uhr die Plätze 1 bis 5 des TC Ettlingen wegen des diesjährigen Sommercamps gesperrt. Platz 6 ist frei bespielbar. An dem Camp nehmen in diesem Jahr rund 25 Kinder und Jugendliche teil. Der Vorstand bittet um Verständnis und um Beachtung.

geschrieben von: jb, 03.08.2016 08:47 Uhr

Bilanz der Verbandsspiele 2016
13 Mannschaften des TC Ettlingen insgesamt waren in diesem Jahr zu den Verbandsspielen des Badischen Tennisverbandes gemeldet. Insgesamt fielen die Ergebnisse und Platzierungen etwas besser aus als im Jahr 2015.

So belegte das junge Herrenteam nach drei Siegen einen guten fünften Platz. Die Damen konnten sogar mit nur einer Niederlage den zweiten Tabellenplatz erreichen; ein Erfolg, mit dem so vor Saisonbeginn keiner gerechnet hatte. Die 2015 aufgestiegenen und in diesem Jahr vollkommen neu formierten Herren 40 kämpften um den Klassenerhalt. Das war von vornherein klar. Und mit einem Sieg und dem zweitletzten Platz scheint dieses Ziel auch erreicht worden zu sein (etwas Unsicherheit besteht noch wegen möglicher Abstiege aus höheren Klassen). Das Herren 50-Team rangierte am Schluss auf einem guten vierten Platz. Nur einige wenige Matchpunkte fehlten am Ende zu einem dritten Tabellenplatz. Während die 1. Herren 65 einen soliden dritten Platz für sich verbuchen konnten, landete das zweite Herren 65-Team auf dem letzten Platz in der Liga. Spaß gemacht haben die Spiele hoffentlich trotzdem. Die Herren 70 landeten am Ende auf Platz 5; mit etwas Glück wären eine Platzierung um zwei Plätze besser drinnen gewesen. Das Schmuckstück des TC Ettlingen sind die 1. Herren 75, die wie das zweite Herren 75-Team in einer Spielgemeinschaft mit dem TV Mörsch antreten. Sie belegten nämlich in der Bezirksliga den ersten Platz und könnten somit, gäbe es vergleichbare Ligen in den anderen badischen Bezirken, die Badische Meisterschaft ausspielen. Die zweite 75er-Mannschaft belegte einen guten siebten Platz (von acht).

Bei den Juniorinnen U12, die nach einer geplatzten Kooperation mit einem Karlsruher Tennisverein alle Spiele alleine durchführen mussten, gestaltete sich auf jeden Fall das Ende glücklich, weil man hier den einzigen Sieg herausholen konnte und somit auf den sechsten Platz landete. Mit nur einem Punkt landeten die 1. männlichen U16er leider nur auf dem letzten Tabellenplatz. Etwas besser erging es dem zweiten U16-Team. Mit zwei Siegen belegte man am Ende Platz 6. Mit drei Siegen und zwei Unentschieden landeten die weiblichen U18er auf den dritten Tabellenplatz und schrammte somit ganz knapp am zweiten Platz vorbei.

geschrieben von: jb, 28.07.2016 13:56 Uhr

Herren: Am Ende ein Sieg und ein Mittelfeldplatz
Am vergangenen Sonntag, den 24. Juli 2016, ging es für die Herren des TCE zum letzten Gefecht in das nahe Grötzingen zu den Herren 4, den direkten Tabellennachbarn. Bei guten äußerlichen Bedingungen ging es in die erste Runde der Einzel, in der sich Nikolas Walterscheidt (2) mit 6 zu 1, 6 zu 1 und Lennart Greiner (6) mit einem 6 zu 3, 6 zu 1 deutlich zu behaupten wussten. Jonathan Moore (5) musste mit einem 1 zu 6, 1 zu 6 trotz großer Gegenwehr ordentlich Federn lassen.

Runde zwei gestaltete sich vom Ergebnis her wie Durchgang eins. Jonas Berg (4) schaute überall nach, konnte aber sein Spiel nirgends finden und gab mit 1 zu 6 und 0 zu 6 ab. Torsten Schach (1) schaukelte Kind und Match ungefährdet in Ettlinger Gefilde. Auf dem Tableau prangte am Ende ein 6 zu 2 und 6 zu 1. Das Duell der Dreier bewarb sich für das kurioseste Match des Tages, und es gewann den Hauptpreis. Hatte Jonas Schäfer den ersten Satz mit 6 zu 0 klar im Sack, so ließ er im Zweiten seine gewohnte Spielroutine vermissen (1 zu 6) und musste sich den Erfolg mit einem 10 zu 8 im Match-Tiebreak hart erkämpfen. Ein Zwischenstand von 4 zu 2 für die TCE Herren ließ die Euphorie auf einen Tagessieg langsam steigen. So galt es jetzt “nur noch”, ein Doppel zu gewinnen.

Der Aufgabe stellten sich auf der 2 Nikolas Walterscheidt und Jonas Schäfer, jedoch war es ihnen nicht möglich, sich durchzusetzen, und so gaben sie den Punkt mit 1 zu 6 und 4 zu 6 an die Hausherren ab. Trübsal blasen ob der vertanen Chance war jedoch nicht lange von Nöten, denn das Dreierdoppel war dieses Mal auserkoren, den Matchpunkt zu verwandeln. Jonathan Moore und Lennart Greiner setzten in beiden Sätzen mit 6 zu 4 und 6 zu 4 das Break an der richtigen Stelle und der Tagessieg war eingefahren. Sehr erfreulich, denn das Einser-Doppel mit Torsten Schach und Jonas Berg wollte zunächst nicht so richtig in Gang kommen. Der erste Satz ging mit 2 zu 6 zu einfach an den Heim-Einser, dann aber startete die TCE-Engine durch zur Aufholjagd. Nach einem fulminanten 6 zu 2 im zweiten Satz musste anschließend der Match-Tiebreak zur Entscheidung bemüht werden. Spannend ging es hin und her, und am Ende konnte sich der TCE-Einser mit 10 zu 8 den Sieg ans Revers heften. Mit dem Tagessieg von 6 zu 3 hat sich das Team um Mannschaftsführer Jonas Schäfer nun auf Rang 5 geschoben und schließt eine Alles in Allem sehr erfreuliche Saison im Mittelfeld der Tabelle ab.

geschrieben von: ts/jb, 26.07.2016 09:17 Uhr

Verbandsspieleabschlussfest 2016
Am nächsten Samstag, den 23. Juli 2016, findet auf der Anlage des TC Ettlingen ab 18 Uhr das diesjährige Verbandsspieleabschlussfest statt. Neben Leckereien vom Grill und kühlen Getränken werden auch sportliche Einlagen und Shows geboten, u. a. ein kleiner Schaukampf mit einem LK 1-Spieler. Tennisbegeisterte Kinder treten mit unserem neuen Trainer Slah auf, außerdem besteht für den Nachwuchs die Möglichkeit, sich mit den „Profis“ zu messen. Darüber hinaus werden die zahlreichen Mannschaften des TCE geehrt.

geschrieben von: jb, 21.07.2016 09:58 Uhr

Die Verbandsspiele vom 22. bis 24. Juli 2016
Sechs Mannschaften des TC Ettlingen treten vom 22. bis zum 24. Juli 2016 zu ihren Verbandsspielen an, davon dieses Mal nur zwei auf der eigenen Anlage (Herren 65 2 und Juniorinnen U12). Es sind die letzten sechs Spiele in der diesjährigen Verbandsligasaison. Zuschauer sind immer herzlich willkommen. Die Ansetzungen in diesem Zeitraum sind:

Herren 1: So. 24.7., 9.30 Uhr, beim TC Grötzingen

Damen 1: So. 24.7., 9.30 Uhr, beim TF Gräfenhausen

Herren 65 1: Fr., 22.7., 9.30 Uhr, beim TC Neuhausen

Herren 65 2: Fr., 22.7., 9.30 Uhr, zuhause gegen TC Kirrlach

Juniorinnen U12: So., 24.7., 15 Uhr, zuhause gegen Skiclub Pforzheim

Junioren U16 1: Sa., 23.7., 9.30 Uhr, beim TC RW Durmersheim

geschrieben von: jb, 18.07.2016 11:14 Uhr

Herren 50: Und plötzlich winkt der dritte Tabellenplatz
Es war ein triumphaler Nachmittag, der Sieg des Herren 40-Teams im letzten Spiel dieser Verbandsligasaison- einerseits. Andererseits war die Stimmung auch sehr gedrückt wegen des überraschenden Todes eines im TC Ettlingen äußerst beliebten Vereinskameraden. So schwankte die Stimmung während der sechs Einzel und der drei Doppel, aber auch danach zwischen Hoch und Tief hin und her.

Zu Gast waren am Samstag, den 16. Juli 2016, auf der eigenen Anlage zum letzten Spiel auf jeden Fall die Jungs vom TC Rüppurr, eine Mannschaft, mit der der TCE seit Jahren eng befreundet ist. Man freut sich regelmäßig auf die Auseinandersetzungen, spielt immer äußerst fair und unverbissen gegeneinander, feiert aber auch ordentlich gemeinsam, wenn das letzte Doppel gespielt ist. So auch dieses Mal. Aufgrund einer kuriosen Tabellenkonstellation war es für das TCE-Team möglich, durch einen deutlichen Sieg sogar vom letzten Tabellenplatz auf die dritte Position hochzuschießen. Die vier letztplatzierten Mannschaften wiesen jeweils eine gleiche positive Punktzahl auf und zwei von diesen mussten jeweils gegen die beiden Erstplatzierten spielen.

Und so kam es, wie es nur Optimisten gehofft hatten. Nach den sechs Einzeln führten die Ettlinger bereits uneinholbar mit 8 zu 0 Siegen. Michael Taraba, Roland Schulz, Sven Greiner, Alfred Schmidt, Bernhard Haungs und Joachim Bengelsdorf gewannen ihre Einzel jeweils ohne Satzverlust deutlich. Nun galt es, diesen „Lauf“ noch in den drei Doppeln fortzusetzen. Kurioserweise entschieden in allen drei Doppeln jeweils die Match-Tiebreaks über den Spielgewinn. Das Zweier- (Sven Greiner/Manfred Auer) und das Dreier-Doppel (Joachim Bengelsdorf/Joachim Büchau) gewannen ihre Tiebreaks nach verlorenem zweiten (2. Doppel) bzw. ersten Satz (3. Doppel), das Spitzendoppel musste seinen Tiebreak dagegen knapp abgeben. So hieß es am Ende 8 zu 1 für die Ettlinger Tennisspieler. Bei bestem Sommerwetter feierten dann beide Mannschaften noch ihre sportliche Freundschaft. Entschieden, ob die TCE-40er Herren auf dem dritten Tabellenplatz bleiben oder noch eine Position abrutschen, wird diese Liga erst im letzten, noch ausstehenden Spiel. Beteiligt sind dabei ausgerechnet die Jungs von TC Rüppurr. Bei einem klaren Sieg von Ihnen bleiben die Ettlinger auf ihrem dritten Tabellenplatz. Verständlich, wem da die Daumen gedrückt werden.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: gemeinsam feierten die Tennisteams vom TC Rüppurr und vom TC Ettlingen am vergangenen Samstag: Die Rüppurer müssen noch ein Spiel nachholen, die Ettlinger sind für dieses Jahr „durch“.

geschrieben von: jb, 18.07.2016 09:47 Uhr

Herren 40 sichern – wahrscheinlich – den Klassenerhalt
„Und irgendwie doch gewonnen“: So stellte sich am Ende die Situation nach der letzten Begegnung der Gruppe 54 der 40er Herren dar. Mit dem TC Spöck reiste eine sehr gut besetzte Truppe zu den heimischen Albterrassen an und erbrachte ihren praktischen Leistungsnachweis souverän und in sportlich fairer Manier. Das Ziel der einheimischen Vertreter, mindestens einen Matchpunkt zu ergattern, wurde erreicht, und somit befinden sich die TCE Mannen am Ende der Saison dank des Sieges im vorletzten Spiel nicht auf dem befürchteten letzten Abstiegsplatz.

Der halbschattige Vorletzte ist es nun geworden, und dies sollte eigentlich für den Verbleib in der 1. Bezirksklasse ausreichen. Achja, für die beiden Punkte beim 2 zu 7 sorgten übrigens Robert Ebenhöch im Einzel (6 zu 2, 6 zu 3) und ein “walk over” beim Dreierdoppel, also ein Punktgewinn wegen Nichtantretens des Gegners (Verletzung). Klappe zu, die Herren 40 bleiben am Leben.

geschrieben von: ts/jb, 18.07.2016 09:16 Uhr

Die Herren 75 sind erneut Bezirksmeister
Die erste Mannschaft der Herren 75 ist zum dritten Mal in Folge Meister im Bezirk 2 des Badischen Tennisverbands geworden. Die in Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch spielenden Herren mussten, um dieses Ziel zu erreichen, bei 11 zu 1 Punkten im abschließenden Match zuhause gegen den Tabellenzweiten Blankenloch wenigstens unentschieden spielen. Das sah nach Niederlagen der Doppel Brüning/Deck sowie Neugebauer/Baumgartner in der ersten Runde allerdings düster aus und es kam das Gefühl auf, man habe ungeschickt aufgestellt. Für die zweite Runde wurde alles auf eine Karte gesetzt. Nachdem das zweite Doppel Brüning/Gert Blank mit einiger Mühe 7:6, 6:3 gewonnen hatte, kam es im ersten Doppel Baumgartner/Deck nach ausgeglichenen 1 zu 1 Sätzen schließlich im Match-Tiebreak beim Stand von 8 zu 8 auf die beiden letzten Bälle an. Die besseren Nerven hatte schließlich – unterstützt von viel Publikum – die Heimmannschaft.

Ende gut, alles gut? Wie bei dem Alter der Turnierspieler kaum anders zu erwarten, gab es zeitweise doch reichlich verletzungsbedingte Ausfälle. Zum Leidwesen der gleichzeitig spielenden zweiten Mannschaft, aber zur Freude der Ersten, konnten die Lücken abwechselnd durch die Spieler Dr. Wedig, Blank und Ottenbreit geschlossen werden.

Anmerkung: Die Nervenstärke der Mannschaft in der sehr ausgeglichenen Gruppe dokumentiert sich auch darin, dass von insgesamt 28 Doppeln (22 Siege) die Tiebreak-Bilanz bei 7 zu 1 lag.

geschrieben von: br/jb, 13.07.2016 10:46 Uhr

Einladung zum Sommerfest am 23. Juli 2016
Zum Abschluss der diesjährigen Verbandsspielesaison lädt der TC Ettlingen alle seine Mitglieder, Spieler und Freunde am Samstag, den 23. Juli 2016, ab 18 Uhr auf der Anlage des Tennisvereins zu seinem Sommerfest 2016 ein. Wieder ist für ein reichhaltiges Programm mit Musik, sportlichen Vorführungen (u. a. durch den „neuen“ Trainer Slah Chaibi), Ehrungen, Grillen etc. gesorgt. Groß und Klein, aktive und passive Mitglieder, Familienmitglieder und Freunde sind zu dem Fest herzlich eingeladen.

geschrieben von: jb, 12.07.2016 12:07 Uhr

Die Verbandsspiele vom 14. bis 19. Juli 2016
Fünf Mannschaften des TC Ettlingen treten vom 14. bis zum 19. Juli 2016 zu ihren Verbandsspielen an, davon dieses Mal nur zwei auf der eigenen Anlage (Herren 40 und 50). Man merkt: Die Verbandsspielesaison neigt sich bereits wieder langsam dem Ende entgegen. Zuschauer sind immer herzlich willkommen. Die Ansetzungen in diesem Zeitraum sind:
Damen 1: So. 10.7., 9.30 Uhr, bei der Spielgemeinschaft TV Wössingen/TSV Jöhlingen
Herren 40: Sa., 9.7.: 14 Uhr, zuhause gegen TC Spöck
Herren 50: Sa., 9.7., 14 Uhr, zuhause gegen TC Rüppurr
Herren 65 2: Fr., 15.7., 9.30 Uhr, beim TC Neuhausen
Juniorinnen U18: Do.,14.7., 18 Uhr, bei der Spielgemeinschaft TC Langensteinbach/TC Mutschelbach

geschrieben von: jb, 11.07.2016 11:33 Uhr

Herren 40: Abschied vom Tabellenende
Die Durststrecke der TCE 40er hat am letzten Samstag, den 8. Juli 2016, ihr Ende gefunden. Mit einem hart erkämpften 5 zu 4 gegen die Mannschaft von TC BW Kronau verabschiedet sich das Team vorerst, aber endlich, vom Tabellenende.
Axel Krackow (6 zu 2, 7 zu 6), Eric Stahl (7 zu 5, 6 zu 3) und Robert Ebenhöch (6 zu 1, 6 zu 1) lieferten die nötigen Punkte, um mit einem 3 zu 3 in die entscheidende Doppelkonkurrenz einzusteigen. Hier konnten sich das Einserdoppel Axel Krackow/Eric Stahl mit 7 zu 5 und 6 zu 2, und das Dreierdoppel Sven Greiner/Robert Ebenhöch mit zweimal 6 zu 2 erfolgreich behaupten. Mit diesem Sieg wurde nun die Grundlage für einen spannenden Kampf zwischen drei Teams um den Verbleib in der 1. Bezirksklasse geschaffen.
Am letzten Spieltag, am Samstag, den 16. Juli, empfängt das Team des TC Ettlingen ab 14 Uhr die Herren 40 vom TC Spöck.

geschrieben von: ts/jb, 11.07.2016 11:32 Uhr

Herren 50: Chancenlos gegen starke Ötigheimer
Auf verlorenem Posten standen die Spieler der Herren 50 des TC Ettlingen gegen die Sportkameraden des Ötigheimer TC. Mit 2 zu 7 ging die Auseinandersetzung am Samstag, den 9. Juli 2016, auf eigener Anlage deutlich verloren. Nur ein Einzel (Michael Habermann auf Position 6) sowie ein Doppel (Alfred Schmidt/Bernhard Haungs auf Position 2) konnten gewonnen werden, der Rest ging teils klar verloren. Mit einem gewonnenen Spiel belegt man jetzt punktgleich mit drei weiteren Mannschaften den letzten Tabellenplatz. Dabei: Am letzten Spieltag, dem 16. Juli, kommt der Tabellennachbar des befreundeten TC Rüppurr nach Ettlingen. Mit einem Sieg wäre sogar noch der Sprung auf einen mittleren Tabellenplatz möglich.

geschrieben von: jb, 11.07.2016 11:31 Uhr

Herren 75: beide Mannschaften erfolgreich
Nach dem überraschend deutlichen 4 zu 0-Sieg gegen die nach ihren Leistungsklassen höher einschätzten Gegner aus Königsbach haben die Herren 75 des TC Ettlingen die Tabellenspitze halten können (11 zu 1 Punkte). Unserer ersten Mannschaft (in Spielgemeinschaft mit TV Mörsch) genügt damit ein Unentschieden im abschließend Match gegen die an zweiter Stelle liegenden Herren aus Blankenloch genügen, um Bezirksmeister zu werden.
Die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft hat unter Mitwirkung der Spieler Hecht, Blank, Knebel, Dr. Wedig, Ottenbreit und Mannschaftsführer Dr. Ballerstedt in ihrem vorletzten Spiel den erhofften und mit 4 zu 0 deutlichen Sieg gegen Karlsruhe Südstern gelandet.

geschrieben von: br/jb, 11.07.2016 11:30 Uhr

Herren 70: Letztes Spiel ging verloren
Bei Rot-Weiß Baden–Baden haben unsere alten Herren der 70-Mannschaft gegen hochkarätige Spieler deutlich mit 1 zu 5 verloren. Es war das letzte Spiel einer schwierigen Runde. Die Spieler Simonis, Dr. Brüning, Baumgartner, Deck, Dr. Wedig und Gerd Blank haben bei insgesamt einem Sieg , drei Niederlagen und einem Unentschieden dennoch den fünften Platz bei sechs Mannschaften erreicht.

geschrieben von: br/jb, 11.07.2016 11:29 Uhr

Herren 65: Das Siegen verlernt?
Nach dem 3 zu 3-Unentschieden am vorvergangenen Freitag wurde das Match der Herren 65 des TC Ettlingen am 8. Juli gegen den TC Durlach mit 2 zu 4 verloren. Ähnlich wie unsere DFB-Elf konnte die technische und spielerische Überlegenheit nicht genutzt werden. Nach den Einzeln, die von Roland Schultz und Ulrich Eimer siegreich beendet wurden, stand es 2 zu 2. Dan Simonis (Spielzeit 2,5 Stunden) und Helmut Ninmann konnten trotz heftiger Gegenwehr bei den Einzeln nicht punkten. Leider wurden danach auch beide Doppel verloren: Schultz/Eimer mit 6 zu 7 und 4 zu 6; Ninmann/Winkler unterlagen erst im Match-Tiebreak. Mit 7 zu 5 Punkten ist momentan der vierte Tabellenplatz gefestigt.

geschrieben von: wk/jb, 11.07.2016 11:28 Uhr

1. Herren: Niederlage gegen Tabellennachbarn
Erwartet wurde eigentlich eine knappe Geschichte beim Duell der Tabellennachbarn (Vierter und Fünfter) der Herren Teams von Ettlingen und dem TV Wössingen, jedoch entwickelte sich der Verlauf des Spieltags bereits im ersten Durchgang recht einseitig. Zwar konnten dieses Mal die an Eins und Zwei Gesetzten Torsten Schach und Nikolas Walterscheidt ihre Matches siegreich beenden, danach hieß es dann aber leider für die TCE-Dreier bis -Sechser Jonas Berg, Jonathan Moore, Ferdinand Wesel und Lennart Greiner am Ende: Gegner zum Sieg gratulieren, Platz abziehen und auf ein erfolgreiches Doppel hoffen. Diese Hoffnung starb jedoch anschließend einen recht schnellen Tod, und so musste das Team die Heimreise statt mit Punkten mit einer 2 zu 7-Niederlage im Gepäck antreten. Am nächsten Spieltag geht es zumindest bei der Anfahrt zum TC Waldbronn schon einmal nach oben.

geschrieben von: ts/jb, 06.07.2016 12:21 Uhr

Die Verbandsspiele vom 7. bis 12. Juli 2016
Zehn Mannschaften des TC Ettlingen treten vom 7. bis zum 12. Juli 2016 zu ihren 11 Verbandsspielen an (die Herren 75/1 spielen in dieser Woche gleich zwei Mal), und gleich acht Mal (!) zuhause. Zuschauer sind immer herzlich willkommen. Die Ansetzungen in diesem Zeitraum sind:

Herren 1: So., 10.7., 9.30 Uhr, beim TC Waldbronn

Damen 1: So. 10.7., 9.30 Uhr, zuhause gegen TC Langensteinbach

Herren 40: Sa., 9.7.: 14 Uhr, zuhause gegen TC BW Kronau

Herren 50: Sa., 9.7., 14 Uhr, zuhause gegen Ötigheimer TC

Herren 65 1: Fr., 8.7., 9.30 Uhr, zuhause gegen TC Durlach

Herren 65 2: Fr., 8.7., 9.30 Uhr, bei der Spielgemeinschaft Karlsruher SV Waldstadt-Rintheim/SSC Karlsruhe

Herren 75 1 (Spielgemeinschaft mit TV Mörsch): Do., 7.7., 10 Uhr, zuhause gegen TTC Königsbach 1 sowie Mo., 11.7., 11 Uhr, ebenfalls zuhause gegen SV Blankenloch

Herren 75 2 (Spielgemeinschaft mit TV Mörsch): Mo., 11.7., 11 Uhr, zuhause gegen TC Neureut

Juniorinnen U12: So., 10.7., 15 Uhr, beim FC Südstern

Junioren U16 1: Sa., 9.7., 9.30 Uhr, zuhause gegen TC Rüppurr

geschrieben von: jb, 04.07.2016 10:34 Uhr

Herren 40: So schnell war nie
Die Reise der Herren 40 des TC Ettlingen nach Kirrlach (Waghäusel) war eine der besonderen Art. Wohl selten zuvor war ein TCE-Team so schnell auf dem harten Boden der spielerischen Tatsachen geholt worden wie am vergangenen Freitag. Offensichtlich wollten die Gastgeber das Viertelfinalspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Italien in Ruhe genießen, so sehr fertigten sie die TCE-Spieler ab. „Das war das schnellste Match meiner Tenniskarriere“, meinte ironisch ein TCE-Spieler. Kurz gesagt: 9 zu 0 Punkte für die Kirrlacher, 12 zu 0 Sätze, 73 zu 12 Spiele. Das Herren 40-Team war stark ersatzgeschwächt ergänzt um Spieler der Herren 50-Mannschaft, die spielfrei hatte, ins Kurpfälzische gereist. Am meisten Punkte holten noch Ettlingens Nummer 1, Torsten Schach, der sich tapfer gegen einen LK-mäßig deutlich höher eingestuften Spieler wehrte (7 zu 5, 6 zu 2), und das unnachahmliche Doppel Bengelsdorf/Ernst (6 zu 3, 6 zu 1).

Um die Tennis-Wurst geht es in der Klasse für die 40er am nächsten Samstag, wenn es ab 14 Uhr zuhause gegen den Tabellen(end)nachbarn TC BW Kronau geht. Gut, dass es bei der Fußball-EM kein Spiel um den dritten Platz gibt, das hätte nämlich am Samstag stattgefunden.

geschrieben von: jb, 04.07.2016 09:40 Uhr

Herren 65/1 festigen den zweiten Tabellenplatz
Mit einem 3 zu 3-Endergebnis konnten sich die Herren65/1 (4-er) auf dem zweiten Tabellenplatz halten. Nach den Einzelspielen stand es 2 zu 2. Dan Simonis hatte einen sehr starken Gegner, der äußerst unangenehme Bälle spielte und sehr kampfbetont agierte. Helmut Ninmann verlor nach erbittertem Kampf erst im Match-Tiebreak. Roland Schultz und Dr. Ulrich Eimer spielten beide souverän und sicherten durch glasklare Siege das Unentschieden nach den Einzeln. Auch bei den Doppel wurde unentschieden gespielt. Das Doppel Ninmann/ Zündorf unterlag trotz enormer Gegenwehr. Als klare Sieger gingen dagegen Schultz/Eimer vom Platz und glichen damit zum 3 zu 3-Endstand aus.

geschrieben von: wk/jb, 03.07.2016 16:38 Uhr

Herren 75+ bisher erfolgreich
Lernfähig sind die in der Spielgemeinschaft mit TV Mörsch kämpfenden 75 bis 82 Jahre alten Herren schon noch. Die mahnende Worte im Hinblick auf die schlechte Bilanz der TCE-Mannschaften beim Match-Tiebreak haben sie sich zu Herzen genommen. In dem als Spitzenspiel angesehenen Duell mit Mosbach (Bezirk Nordbaden) wurden von den Spielern Dr. Brüning, Baumgartner, Deck, Trenkle und Dr. Vetter (Heinz Neugebauer war verletzt) alle Siegpunkte beim 3 zu 1 erst im Match-Tiebreak gewonnen. Die 1. Mannschaft war damit nach zunächst ungefährdeten 4 zu 0–Siegen gegen die eigene 2. Mannschaft und gegen den TC Südstern Karlsruhe gut unterwegs.

Zum Gruppensieg auch im dritten Jahr nacheinander (in den letzten Jahren je vor Mosbach) führt aber noch ein dorniger Weg. Verletzungspech und Aufrüstung der anderen Mannschaften mit “jungen” Spielern könnten durchaus noch zu Schwierigkeiten führen. Nach einem 3 zu 1-Sieg gegen Neureut (wieder ein Sieg im Match-Tiebreak) und einem 2:2 in Kieselbronn (ohne die besten Doppelspieler) steht die Mannschaft mit 9 zu 1-Punkten noch an der Tabellenspitze.

Die zweite Mannschaft (Hecht, Dr. Wedig, Blank, Ottenbreit, Dr. Ballerstedt und Knebel) der Herren 75 war zwar noch nicht siegreich, sie musste aber mehrfach der ersten Mannschaft unter die Arme greifen. Bei ihrem Spiel in Kieselbronn hat sie sich aber nach engen Spielen mehr als beachtlich geschlagen. Am 6. Juli könnte gegen Südstern in vollständiger Besetzung ein Sieg gelingen.

geschrieben von: br/jb, 03.07.2016 16:33 Uhr

Clubmeisterschaften 2016
Auch in diesem Jahr sind im Jahresterminkalender des TC Ettlingen vom 9. bis zum 23. Juli 2016 wieder die Clubmeisterschaften vorgesehen. Im Erwachsenenbereich sind folgende Konkurrenzen vorgesehen: Damen, Herren, Herren 60 und Herren Doppel.
Die Anmeldelisten hängen ab sofort an der Pinnwand neben der Damen-Umkleidekabine aus.
Bitte macht für die Clubmeisterschaften Werbung bei Euren Mannschaften und den Spielpartnern.

geschrieben von: jb, 29.06.2016 11:16 Uhr

1. Herren: Aufstiegsfavorit siegt deutlich
Mit zwei Siegen in den letzten Begegnungen empfingen die Herren des TCE am Sonntag, den 26. Juni 2016, die Aufstiegsfavoriten aus Gondelsheim. Das Team war schon im Vorfeld auf einen nicht einfachen sportlichen Vergleich vorbereitet, an diesem Spieltag musste man sich jedoch recht schnell eingestehen, dass sich hier die Spreu sehr deutlich vom Weizen trennt. Die Gäste aus Gondelsheim räumten ordentlich ab und gaben in allen Belangen eine gelungene Vorstellung, die in dieser Liga im positiven Sinne nichts zu suchen hat. Insofern schmerzte und kratzte das 0 zu 9 nur kurz und oberflächlich. Das Herren-Team weiß, wo man sich in der Gruppe einzusortieren hat und bereitet sich nun auf den nächsten Spieltag beim TV Wössingen vor.

geschrieben von: ts/jb, 28.06.2016 11:35 Uhr

Herren 65/1 weiter auf Erfolgsspur
Mit einem 4 zu 2-Sieg beim FFSV-Karlsruhe durfte das erste Herren 65-Team des TCE zurück nach Ettlingen fahren. Nach den Einzelspielen stand es bereits 3 zu 1 für den TCE. Dan Simonis musste nach einem schönen Match den ersten Satz im Tiebreak abgeben. Der zweite Satz war von der Hitze gekennzeichnet und ging verloren. Die Matches von Roland Schultz, Ulli Eimer und Manfred Winkler wurden relativ klar in zwei Sätzen gewonnen. Nun mussten die Doppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Das Einser-Doppel ging an den FFSV, aber die Paarung Schultz/Winkler sicherte der Mannschaft den verdienten 4 zu 2-Erfolg.

geschrieben von: wk/jb, 28.06.2016 11:33 Uhr

Neue Lounge
Dank eines Spenders aus dem Verein konnte der TCE eine neue Lounge-Garnitur bestehend aus einer Bank, zwei Sesseln, einem Beistelltisch und einer großen Markise anschaffen. Schnell aufgebaut, ist sie bereits, wie das Bild beweist, ein beliebter Aufenthaltsort für die Vereinsmitglieder.

geschrieben von: jb, 22.06.2016 12:14 Uhr

Sechs Siege und sechs Niederlagen für die TCE-Teams
Für die meisten Mannschaften des TC Ettlingen hat in der vergangenen Woche das dritte Verbandsspiel stattgefunden. Von den 13 Partien wurden jeweils sechs gewonnen und verloren, eine Partie muss noch beendet werden. Immerhin drei TCE-Mannschaften liegen augenblicklich auf dem ersten Tabellenplatz.

Die 1. Herren gewannen ihr Auswärtsspiel gegen den 1. TTC Königsbach mit 9 zu 0 (s. Spielbericht) und belegen aktuell den vierten Platz.
Die 1. Damen spielten bereits am 12. Juni und liegen dank des positiven 5 zu 1-Ergebnisses bisher auf dem ersten Platz.

Die Herren 40 verloren zuhause knapp mit 4 zu 5 und liegen auf dem siebten Tabellenplatz (s. Spielbericht).
Die Herren 50 gewannen zuhause knapp ihr Match gegen den TV Mörsch und liegen damit auf dem 4. Platz (s. Spielbericht).
Die Herren 65 1 belegen nach ihrem 5 zu 1-Sieg zuhause gegen den TV Sandweier den ersten Platz (s. Spielbericht).
Die Herren 65 verloren auswärts beim TC Durlach mit 0 zu 6 (achter Tabellenplatz).
Das Herren 70-Team muss ihr Spiel gegen SV Büchenbronn/PSG 05 Pforzheim noch beenden (Zwischenstand 2 zu 2). Augenblicklich belegt man Platz 5.
Die Herren 75 1 (TCE/TV Mörsch) gewannen ihr Heimspiel mit 3 zu 1 und liegen jetzt auf Platz 1.
Die Herren 75 2 (TCE/TV Mörsch) ihrerseits verloren ihr letztes Heimspiel gegen TC GWR Mosbach mit 0 zu 4 (7. Tabellenplatz).

Die Juniorinnen U12 verloren beim TC Forchheim mit 6 zu 0 und liegen auf dem sechsten Platz.
Die Junioren U16 1 verloren ihr Spiel beim TC Elchesheim-Illingen mit 5 zu 1 und platzieren auf Tabellenrang 7.
Die Junioren U16 2 unterlagen beim TC 84 Kieselbronn mit 5 zu 1 und liegen derzeit auf Platz 6.
Die Juniorinnen U18 gewannen ihr Heimspiel gegen den TC Gernsbach mit 4 zu 2 und belohnen sich mit dem dritten Tabellenplatz.

geschrieben von: jb, 20.06.2016 14:39 Uhr

Klarer 9 zu 0-Sieg für die Herrenmannschaft
Am Sonntag, den 19. Juni 2016, begaben sich die TCE-Herren nach Königsbach, um beim dort ansässigen TTC auf Punktejagd zu gehen. Die Anreise, so kann man feststellen, hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn unsere Youngsters punkteten ohne Ausnahme in allen Einzeln wie auch in sämtlichen Doppeln.
Nicolas Walterscheidt (1) ließ seinem Gegner nur zwei Spiele (6 zu 1, 6 zu 1), Jonas Schäfer (2) gar nur Eines (6 zu 0, 6 zu 1. Auch Vincent Walterscheidts (5) Matchgewinn war ebenso ungefährdet (6 zu 0, 6 zu 2) wie die Begegnung von Lennart Greiner (6), der mit einem 6 zu 1 und 6 zu 2 abschloss. Spannender ging es beim Kräftemessen der Dreier und Vierer zur Sache. Ferdinand Wesel (4) behauptete sich hier mit einem 6 zu 4 und 7 zu 6, während Jonathan Moore (3) als Einziger in den Match-Tiebreak musste. Knapp, aber erfolgreich konnte er auf der letzten Rille mit einem 4 zu 6, 6 zu 4 und 11 zu 9 das Blatt zu seinen Gunsten wenden.
Nach den Einzeln konnte also nichts mehr anbrennen, dennoch hatten die TCE-Jungs noch genug Feuer in sich, um die drei abschließenden Doppel ebenfalls nach Hause zu fahren. Jonas Schäfer und Ferdinand Wesel bildeten das Einser-Doppel (6 zu 2, 6 zu 3), Nicolas und Vincent Walterscheidt die Brüder-Zweierkombination (6 zu 4, 6 zu 3), und Jonathan Moore mit Lennart Greiner wollten als Dreier-Team den Ball nicht vor dem Matchtiebreak ruhen lassen (6 zu 1, 5 zu 7, 10 zu 8). Mit diesem Kantersieg von 9 zu 0 etablieren sich die TCE-Herren im Mittelfeld der Gruppe 17 in der 1. Kreisliga. Am nächsten Sonntag, den 26. Juni 2016,. wird die Aufgabe etwas schwieriger zu meistern sein. Man erwartet dann nämlich zuhause den Tabellenzweiten aus Gondelsheim.

geschrieben von: ts/jb, 20.06.2016 10:13 Uhr

Herren 40 mit knapper Niederlage
Die fetten Jahre sind vorbei. Am Samstag, den 18. Juni 2016, fanden sich die Sportfreunde vom TC Kuppenheim auf der Anlage des TCE ein, um gegen unsere verbliebenen 40er das weitere Abrutschen in der Tabelle zu verhindern. Es sollte ein bis zum letzten Spiel spannender Nachmittag werden. Robert Ebenhöch auf der Sechs konnte an seinen Erfolg am letzten Spieltag in Bühlertal anknüpfen und punktete gelassen mit 6 zu 2 und 6 zu 1. Jürgen Ernst, unsere Fünf, konnte sich diesmal nicht aus der Zange seines Gegners befreien und musste mit 0 zu 6 und 2 zu 6 abgeben. Ähnlich erging es Eric Stahl. Nach dem verlorenen ersten Satz (3 zu 6) stemmte sich unsere Vier zwar vehement gegen die Niederlage, konnte aber trotz Führung den zweiten Satz nicht zumachen und damit blieb der rettende Match-Tiebreak in unerreichbarer Ferne (4 zu 6). Ramendra De ließ es sich trotz Rückenbeschwerden nicht nehmen dem Team seine verbliebene Spielkraft zur Verfügung zu stellen. Leider erwies sich sein Handicap als zu groß, um dem Gegner den Punkt abzuringen. Mit einem den Umständen entsprechend respektablen 3 zu 6 und 2 zu 6 ging es vom Platz. Axel Krackow musste sich über den Tiebreak im ersten Satz in das Spiel hinein steigern und schloss erfolgreich mit 7 zu 6 und 6 zu 3 ab. Torsten Schach hatte erst ab Satz 2 eine Lösung seines Problems „Gegner“ parat, das Spiel stand jedoch bis tief in den Match-Tiebreak auf Messers Schneide mit dem besseren Ende für die Heim-Eins (2:6 6:4 11:9).
Beim Zwischenstand von 3:3 nach den Einzeln musste die Entscheidung über die Doppel ausgespielt werden. Zwar stand ein Ersatzspieler für Jürgen Ernst parat, jedoch konnte Ramendra De verletzungsbedingt nicht mehr antreten und der Punkt für das dritte Doppel musste vorab kampflos an die Gäste abgegeben werden. Ein Gesamtsieg war immer noch möglich, und das Einserdoppel mit Torsten Schach und Eric Stahl stellte sich der Aufgabe und die Weichen mit einem kraftvollen 6 zu 2 und 6 zu 3. Damit war das Zweierdoppel mit Axel Krackow und Robert Ebenhöch das Zünglein an der Waage, die sich leider während des Spiels beständig in Richtung Gäste-Zweier neigte und auch dort anschlug (5 zu 7, 1 zu 6). Mit einem denkbar knappen 4 zu 5 ging der Punkt des Tages an die Gäste aus Kuppenheim, die sich damit aus dem Tabellenkeller verabschieden und die rote Laterne gleich vor Ort belassen konnten. Das Team 40 hat nun 2 Wochen Zeit, sich auf die nächste Aufgabe beim TC Kirrlach vorzubereiten.

geschrieben von: ts/jb, 20.06.2016 09:02 Uhr

Drei Sommercamps für Jugendliche
Unser Trainer Slah Chaibi bietet während der Sommerferien 2016 auf den TCE-Plätzen drei Sommer-Tenniscamps für Jugendliche und Kinder an. In den Camps geht es darum, Technik, Taktik, Kondition und die Matchpraxis der Nachwuchsspieler zu verbessern. Trainiert wird jeweils montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr (am Montag erfolgt jeweils von 9.30 bis 10 Uhr die Anmeldung zum Camp). Trainiert wird in Gruppen mit Mitspielern gleicher Spielstärke und gleichen Alters bei verschiedenen Trainern. Teilnehmen können Spieler der Jugendmannschaften, Freizeitspieler und Schnupperteilnehmer. Die Kosten betragen pro Teilnehmer 180,- € und beinhalten Mittagessen und Getränk.

Die Termine sind:
1. bis 5. August 2016
8. bis 12. August 2016
15. bis 19. August 2016

Anmeldung bitte direkt bei Slah Chaibi, T.: 0178/1377368 oder E-Mail: slah.chaibi@hotmail.com

geschrieben von: jb, 19.06.2016 15:43 Uhr

Herren 50: Zweites Spiel, erster Sieg
Obwohl erneut ersatzgeschwächt angetreten, konnten die Herren 50 des TC Ettlingen ihr erstes Heimspiel am vergangenen Samstag, den 18. Juni 2016, gegen den TV Mörsch etwas unerwartet, aber völlig verdient mit 5 zu 4 für sich entscheiden. Dabei erwies sich in den sechs Einzelspielen vor allen Dingen die zweite Setzhälfte als Punktelieferant. Während die Positionen Eins bis Drei verloren gingen, konnte nach den Einzeln dank dreier Spielgewinne auf den Positionen vier (Bernhard Haungs mit 6 zu 3 und 6 zu 2), Michael Habermann (2 zu 6, 6 zu 3 und 10 zu 8) sowie von Joachim Büchau (6 zu 2 und 7 zu 5) ein 3 zu 3-Spielausgleich hergestellt werden.
Die drei Doppel mussten also entscheiden. Hier konnten sich das erste (Roland Schultz/Dr. Wilfried Pagel mit 6 zu 3 und 7 zu 6) und das zweite Doppel (Alfred Schmidt/Michael Habermann mit zwei Mal 6 zu 2) durchsetzen und den Sieg der TCE-Mannen sicherstellen. Ein schöner Erfolg. Am Samstag, den 23. Juni, geht es dann zum Spitzenreiter nach Elchesheim-Illingen – eine schwere Aufgabe, aber man wird ja noch träumen dürfen.

geschrieben von: jb, 19.06.2016 15:28 Uhr

Zweiter Sieg der Herren 65/1
Mit 5 zu 1 besiegten die Herren 65/1 des TC Ettlingen am Freitag, den 17. Juni 2016, die Gästemannschaft TSV Sandweier 2 und konnten somit ihren zweiten Saisonsieg verbuchen. Insgesamt war es eine Superleistung der Mannschaft, da sie bedingt durch die Verletzungen nicht in optimaler Besetzung antreten konnten. Dennoch reichte es am Ende zu einem klaren Ergebnis.
Dan Simonis auf Punkt 1 konnte einen 4 zu 1-Rückstand im ersten Satz noch zu einem 6 zu 4-Satzgewinn umwandeln. Satz Zwei wurde dann mit 6 zu 3 gewonnen. Der an Punkt Zwei spielende Roland Schultz musste einen Rückstand von 2 zu 5 aufholen, um dann den Tiebreak ebenfalls nach 1 zu 4-Rückstand nervenstark mit 7 zu 5 zu gewinnen. Mit dem Satzverlust war auch der Widerstand des Gästespielers gebrochen und Roland Schultz brachte Satz Zwei mit 6 zu 1 und somit das Match sicher nach Hause. Der an Punkt Drei spielende Dr. Ulrich Eimer gewann sein Match souverän mit 6 zu 3 und 6 zu 1. Der schnellste Sieg zur 1 zu 0-Führung wurde von Manfred Winkler auf Position Vier mit 6 zu 2 und 6 zu 1 erreicht.
Mit dem Matchball von Roland Schultz kam auch der große Regen, der eine zweistündige Unterbrechung erforderte. Die Doppel waren nach der 4 zu 0-Führung nun bedeutungslos und wurden locker gespielt. Ein siegreicher Nachmittag ging dann wieder mit Regen und Donner zu Ende und alle Spieler stärkten sich mit leckeren Schnitzel, Kartoffel- und Tomatensalat. Trotz der Niederlage waren die TCE—Gäste mit der Bewirtung und den sportlich-fairen Spielen und den Smalltalks sehr zufrieden und hoffen auf eine Revanche 2017 in Sandweier.

geschrieben von: wk/jb, 19.06.2016 15:17 Uhr

Die Verbandsspiele vom 16. bis 23. Juni 2016
Elf Mannschaften des TC Ettlingen treten vom 17. bis zum 23. Juni 2016 zu ihren Verbandsspielen an, sechs davon zuhause. Zuschauer sind immer herzlich willkommen. Die Ansetzungen in diesem Zeitraum sind:

Herren 1: So., 19.6., 9.30 Uhr, beim TC Königsbach

Herren 40: Sa., 18.6., 14 Uhr, zuhause gegen TC Kuppenheim

Herren 50: Sa., 18.6., 14 Uhr, zuhause gegen TV Mörsch

Herren 65 1: Fr., 17.6., 9.30 Uhr, zuhause gegen TV Sandweier

Herren 65 2: Fr., 17.6., 9.30 Uhr, beim TC Durlach

Herren 70: Di. 21.6., 11 Uhr, zuhause gegen TC Fohlenweide

Herren 75 1 (Spielgemeinschaft mit TV Mörsch): Mo., 20.6., 11 Uhr, zuhause gegen TC Neureut

Herren 75 2 (Spielgemeinschaft mit TV Mörsch): Mo., 20.6., 11 Uhr, beim SV Blankenloch

Junioren U16 1: Sa., 18.6., 9.30 Uhr, beim TC Elchesheim-Illingen

Junioren U16 2: Sa., 18.6., 9.30 Uhr, beim TC 84 Kieselbronn

Juniorinnen U18: Sa., 18.6., 9.30 Uhr, zuhause gegen TC Gernsbach

geschrieben von: jb, 14.06.2016 11:58 Uhr

Damen gewinnen ihr Auftaktspiel
Seinen Saisonauftakt feierte am vergangenen Sonntag, den 12. Juni, das Vierer-Damenteam des TC Ettlingen in der diesjährigen Verbandsspielesaison. Und dieser verlief gleich erfreulich erfolgreich, gewann man doch gleich das erste Verbandsspiel gegen die Spielgemeinschaft TC RW Schöllbronn/TC Völkersbach deutlich mit 5 zu 1.

Nach den Einzeln führte man bereits 3 zu 1, da Sonja Schlachter (Position 1; 6 zu 1 und 6 zu 1) gegen eine zwei LK-Gruppen höher eingestufte Spielerin, Leonie Ruckenbrod (2; 2 zu 6, 6 zu 3 und 13 zu 11) und Miriam Roth (4; 6 zu 1 und 6 zu 3) ihre Spiele gewinnen konnten. Nur Anna Lüders verlor ihr Match knapp im Match-Tiebreak (Position 3; 1 zu 5, 6 zu 4 und 7 zu 10). Die beiden Doppel gingen dann problemlos an das junge Ettlinger Damenteam. Schlachter/Lüders (s. Bild) gewannen 6 zu 0 und 6 zu 1, Ruckenbrod/Roth mit 6 zu 0 und 6 zu 2. Das nächste Spiel findet erst am Sonntag, den 26. Juni, zuhause gegen den TC 7-Eichen Engelsbrand statt.

geschrieben von: jb, 14.06.2016 10:32 Uhr

Erster Sieg für die Herren-Mannschaft
Am Sonntag, den 12. Juni, empfingen die Herren des TCE das Team vom TC Neulingen. Das Wetter hielt, also schnell ab auf die Plätze und sich die Bälle um die Ohren hauen.

Das tat diesmal Lucas Weickenmeier auf der Sechs fast erfolgreich. Von 3 zu 6 über ein 7 zu 6 zurückgekämpft ins Match, ließ unser Recke seine Möglichkeiten im Match-Tiebreak liegen und musste den Punkt mit einem 6 zu 10 den Gästen überlassen. Das war‘s dann aber auch schon an Gastgebergeschenken. Auf Position Fünf ließ Lennart Greiner (s. Bild)) die Routine für sich arbeiten, dafür gab es zur Belohnung ein 6 zu 2, 6 zu 0. Bei Ferdinand Wesel kam der Motor stockend zum Laufen, und trotz hakeliger Schaltung und Zündungsproblemen konnte sich unsere 4 am Ende ins Ziel retten (3 zu 6, 7 zu 6, 10 zu 5). Jonas Schäfer hatte mit seiner Automatik weit weniger bis gar keine Probleme, das belegte der 6 zu 1, 6 zu 1-Eintrag im Fahrtenbuch. Mit einem souveränen 6 zu 3 und 6 zu 0 konnte Nicolas Walterscheidt auf der Zweier-Position seinen Schläger ebenfalls recht schnell in der heimischen Garage abstellen. Und auch Torsten Schach hielt diese Mal sein Gefährt jederzeit sicher in der Spur und hielt sich noch genügend Reserven für das Doppel vor (6 zu 0, 6 zu 0).

Auch in den anschließenden Doppeln behielt die TCE-Flotte ihren Kurs unbeirrt bei und heimste mit 8 zu 1 den ersten Sieg in der noch jungen Saison ein. Nächsten Sonntag geht es auswärts zum 1. TTC Königsbach.

geschrieben von: jb, 14.06.2016 10:04 Uhr

Zweite Niederlage für Herren 40
Es bleibt schwierig. Beim TC Bühlertal traf man am letzten Samstag (11. Juni), wie befürchtet, auf ein gut sortiertes Team, das aus seiner Klasse von Anfang an keinen Hehl machte. Doch das Gute zuerst. Unser Ziehküken und einziger „Echtvierziger“ Robert Ebenhöch feierte ein bravouröses Debüt auf Position Sechs und punktete hochverdient mit 6 zu 1, 6 zu1. Auf der 5 mühte sich Jürgen Ernst aufopferungsvoll, er konnte jedoch die Höchststrafe nicht verhindern. Mit zwei Mal 0 zu 6 ging es vom Platz. Eric Stahl konnte das Match teilweise mitgestalten, jedoch mehr als ein 2 zu 6, 3 zu 6 war an diesem Tage nicht drin. Auch für unseren Teilzeit-Inder Ramen erwies sich die Bühler Feste als unüberwindlich und man schickte unsere Nummer 3 mit einem 1 zu 6, 1 zu 6 zurück auf die Bank. Wenn der Oberschenkel zwickt und der Gegner ordentlich zwackt, kann auch eine sonst solide Nummer 2 wenig ausrichten. So musste Axel Krackow das Match in Form eines doppelten 0 zu 6 über sich ergehen lassen. Bleibt noch das Treffen der Ranghöchstgemeldeten zu erwähnen. Torsten Schach hatte vom letzten Spieltag etwas gut zu machen, und er tat es. Im ersten Satz noch vom Ergebnis (1 zu 6) deutlich in Rückstand ließ sich unsere Nummer Eins diesmal nicht entmutigen und erkämpfte sich den zweiten Satz mit 6 zu 3. Der unvermeidbare Matchtiebreak wurde anschließend auch gleich mit eingetütet und der zweite Punkt für unser Team war perfekt.
Die Doppel in kurzer, nüchterner Form: 1. Schach/Stahl 4 zu 6 und 1 zu 6; 2. Krackow/Ebenhöch 2 zu 6 und 4 zu 6; 3. Ramen/Ernst 4 zu 6 sowie 2 zu 6. Am Ende stand ein erwartetes 2:7 und die Punkte verblieben (ebenfalls erwartet) im Bühlertal. Am nächsten Samstag (18. Juni) empfängt unser Team die 40er vom TC Kuppenheim.

geschrieben von: jb, 14.06.2016 09:56 Uhr

Herren 50 starten mit Niederlage
In Gräfenhausen traten die Herren 50 des TC Ettlingen zu ihrem ersten Verbandsspiel in dieser Saison gegen eine Spielgemeinschaft vom TF Gräfenhausen und TC Keltern an. Gleich vorab: Die einheimischen Jungs erwiesen sich insgesamt als zu stark für die etwas ersatzgeschwächt angetretenen Ettlinger. Die beiden einzigen TCE-Siegpunkte steuerten auf der Position Eins Kent Walter (1:6, 7:5, 10 zu 7) und Bernhard Haungs auf der Vier (6 zu 4 und 6 zu 2) bei. Alle anderen Einzel und Doppel gingen leider verloren. Am heftigsten wehrte sich dabei auf der fünfer Position Michael Habermann, der nach im Tiebreak gewonnenem erstem und einem 4 zu 6 im zweiten Satz den Match-Tiebreak mit 5 zu 10 abgeben musste. So stand es am Ende 7 zu 2 für die Gastgeber. Die erste Möglichkeit, die Niederlage auszumerzen, besteht bereits am nächsten Samstag, dem 18. Juni, ab 14 Uhr auf der eigenen Anlage gegen den TV Mörsch.

geschrieben von: jb, 14.06.2016 09:53 Uhr

Die Verbandsspiele vom 10. bis 14. Juni 2016
Elf Mannschaften des TC Ettlingen treten vom 10. bis zum 14. Juni 2016 zu ihren Verbandsspielen an, fünf davon zuhause. Zuschauer sind immer herzlich willkommen. Die Ansetzungen in diesem Zeitraum sind:

Herren 1: So., 12.6., 9.30 Uhr, zuhause gegen 1. TC Neulingen
Herren 40: Sa., 11.6., 14 Uhr, beim TC Bühlertal
Herren 50: Sa., 11.6., 14 Uhr, bei der Spielgemeinschaft TF Gräfenhausen/TC Keltern
Herren 65 1: Fr., 10.6., 9.30 Uhr, zuhause gegen TC Kirrlach
Herren 65 2: Fr., 10.6., 9.30 Uhr, beim TV Sandweier
Herren 70: Di. 14.6., 11 Uhr, bei der Spielgemeinschaft SV Büchenbronn/Post-SG 05 Pforzheim
Herren 75 2 (Spielgemeinschaft mit TV Mörsch): Mo., 13.6., 11 Uhr, zuhause gegen TC GWR Mosbach
Juniorinnen U12: So., 12.6., 15 Uhr, beim TC Forchheim
Junioren U16 1: Sa., 11.6., 9.30 Uhr, beim TC Bischweier
Junioren U16 2: Sa., 11.6., 9.30 Uhr, zuhause gegen TTC Königsbach
Juniorinnen U18: Sa., 11.6., 9.30 Uhr, zuhause gegen TC Waldbronn

geschrieben von: jb, 06.06.2016 12:04 Uhr

Schlechte Match-Tiebreak-Statistik für die TCE-Teams
Für die meisten Mannschaften des TC Ettlingen hat vergangene Woche die Verbandsspielesaison begonnen. Die Bilanz ist eher ernüchternd. Grund ist u. a. eine schlechte Bilanz in den Match-Tiebreaks: allein sieben wurden verloren, aber nur zwei gewonnen.

Die 1. Herren verloren zuhause ihr Saisonauftaktspiel gegen den TC 84 Kieselbronn mit 2 zu 7. Zwei Spiele gingen erst im Match-Tiebreak verloren.
Zu den Herren 40 siehe gesonderten Spielbericht.
Das Herren 70-Team gewann mit 5 zu 1 gegen die Spielgemeinschaft BW Gaggenau/TB Gaggenau. Ein Spiel gestaltete man über den Match-Tiebreak siegreich.
Die Juniorinnen U12 verloren zuhause gegen die Spielgemeinschaft TC Langensteinbach/TC Mutschelbach mit 1 zu 5. Der eine Punkt wurde im Match-Tiebreak errungen.
Die 1. Junioren U16 verloren ihr Heimpsiel gegen das Team vom FV Ettlingenweier deutlich mit 0 zu 6.
Die 2. Junioren U16 verloren mit 1 zu 5 beim TC Tiefenbronn. Zwei Spiele gingen im Match-Tiebreak verloren.
Die Juniorinnen U 18 holten ein 3 zu 3 bei der Spielgemeinschaft TC Kuppenheim/TC BW Gaggenau, wobei ausnahmslos alle (!) verlorenen Spiele erst im Match-Tiebreak und dazu noch äußerst knapp abgegeben wurden.

geschrieben von: jb, 06.06.2016 12:00 Uhr

Herren 40 mit Auftaktniederlage
Der erste Spieltag am vergangenen Samstag, den 4. Juni, führte das Team der 40er TCE-Herren ins nahe gelegene Mörsch. Mit freundlicher Unterstützung der spielfreien Herren 50 ging es bestbesetzt in die Matches. Premiere feierte Eric Stahl auf Position 6. Der Wiedereinsteiger drückte die richtigen Schalter und schon lief das Tennismaschinchen wie geschmiert und lieferte am Ende ein erfreuliches 6:1, 6:0 ab. Alfred Schmidt konnte an diesem Tag leider nur ansatzweise sein volles Können abrufen und musste sich mit 2:6 und 1:6 seinem äußerst sicher aufspielenden Gegner beugen.

Axel Krackow war nah am zweiten Matchpunkt dran und konnte zu Beginn sein Spiel durchsetzen. Dies änderte sich im zweiten Satz. Die Waage neigte sich nun Richtung Mörsch, der zweite Satz ging an den stärker werdenden Kontrahenten, und auch im Matchtiebreak war das Gewicht auf der Waagschale zu schwer für unsere Nummer 2 (6:4, 4:6, 4:10). Auf der 5 nahm mit Ramendra De ein Wiederkehrer die Arbeit auf. Er erwies sich mit einem 7:5 und 6:1 als gute Verstärkung für die Mannschaft. Sven Greiner (3) kam gegen seinen Gegner nicht wie gewohnt zum Zuge und musste das Match, nicht ohne Gegenwehr, mit 2:6 und 0:6 abgeben.

Der Shootout der Einser verlief relativ unspektakulär. Torsten Schach wurde schon früh von einer Kugel erwischt und konnte sich davon nicht mehr erholen. Ein 3:6, 1:6 sorgte für einen 2:4 Rückstand nach den Einzeln.
Zumindest ein Doppel konnte anschließend von Eric Stahl und Jürgen Ernst eingefahren werden (6:4, 6:3). Sven Greiner und Ramendra De mussten, wie auch Torsten Schach und Alfred Schmidt, die Punkte im Dorf lassen.

6:3 hieß es am Ende für den TV Mörsch. Der Weg nach Bühlertal am nächsten Samstag wird kein leichterer sein.

geschrieben von: jb, 06.06.2016 09:32 Uhr

Die Verbandsspiele der TCE-Mannschaften beginnen
Die Verbandsspiele im badischen Tennisbezirk 2 beginnen in dieser Woche offiziell. Wohl eine – einmalige – Neuheit ist, dass die gesamten Spiele dieses Mal ohne eine längere Unterbrechung durch eine Pfingstpause durchgespielt werden. Der TC Ettlingen geht wieder mit insgesamt 13 Mannschaften an den Start, nämlich mit vier Jugend- und neun Erwachsenenteams. Aufgrund der zahlreichen Wochenendtermine kann es deshalb gerade an Samstagen und Sonntagen bis Mitte Juli 2016 zu Spielbeeinträchtigungen kommen. Der Vorstand bittet um Verständnis und Gelassenheit bei eventuell auftretenden Engpässen.

In dieser Woche (3. -10. Juni) finden noch folgende Spiele statt:

Die Herrenmannschaft spielt am Sonntag, den 5. Juni, ab 9.30 Uhr auf eigener Anlage gegen den TC 84 Kieselbronn. Am gleichen Tag und zur gleichen Uhrzeit spielen die Damen ebenfalls zuhause gegen den TC Langensteinbach. Bereits am Samstag, den 4. Juni, sind die Herren 40 ab 14 Uhr zu Gast beim TV Mörsch.

Auch die Juniorinnen des U12-Teams spielen am Sonntag, den 5. Juni, auf dem TCE-Gelände. Sie empfangen ab 15 Uhr die Mädchen der Spielgemeinschaft TC Langensteinbach/TC Mutschelbach. Die 1. Juniorenmannschaft der U16 ist bereits am Samstag, den 4. Juni, ab 9.30 Uhr dran und zwar auch zuhause gegen den FV Ettlingenweier. Die zweite U16-Mannschaft spielt zur gleichen Zeit und am gleichen Tag, aber auswärts gegen den TC Tiefenbronn. Ebenfalls auswärts treten die Juniorinnen U18 am Samstag, den 4. Juni, um 9.30 Uhr bei der Spielgemeinschaft TC Kuppenheim/TC BW Gaggenau zu ihrem ersten Spiel an.

Bereits den Spielbetrieb aufgenommen hat ein Teil der Seniorenmannschaften. Einige Spiele waren vorverlegt worden. Die Herren 65 starten ja mit zwei Teams, die am 20. Mai 2016 auch gleich gegeneinander antreten durften. Hier gewann die erste Mannschaft des TCE das Spiel deutlich mit 6 zu 0. Die erste 65er-Mannschaft empfängt dann am Freitag, den 10 Juni, ab 9.30 Uhr zuhause den TC Kirrlach, die zweite ist gleichzeitig Gast beim TV Sandweier.

Am Dienstag, den 31. Mai, empfing die Herren 70er-Mannschaft des TC Ettlingen daheim die Spielgemeinschaft von TC BW Gaggenau/TB Gaggenau. Die Ettlinger „Jungs“ konnten ihr Spiel klar mit 5 zu 1 siegreich gestalten. Am Dienstag, den 7. Mai, spielt das Team wieder zuhause: ab 11 Uhr gegen den TC Kuppenheim.

Bereits jeweils zwei Spiele haben die beiden Herren 75-Mannschaften der Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch absolviert. Hier werden die Matches in Doppeln ausgetragen. Die erste Mannschaft gewann beide Spiele (gegen die zweite eigene Mannschaft bereits am 4. Mai und gegen den FC Südstern am 25. Mai) jeweils mit 4 zu 0. Das nächste Spiel dieser Mannschaft findet am Montag, den 6. Juni, ab 11 Uhr gegen den TC GWR Mosbach beim TCE statt. Der zweite 75er-Anzug tritt nach der Auftaktniederlage gegen das eigene erste Team auch am Montag, den 6. Juni, wieder an, dieses Mal ab 11 Uhr auswärts beim TC 84 Kieselbronn.

Die Herren 50 starten dann als letztes Team des TC Ettlingen in die Verbandsligasaison am Samstag, den 11. Juni, ab 14 Uhr bei der Spielgemeinschaft TF Gräfenhausen/TC Keltern.

geschrieben von: jb, 03.06.2016 10:47 Uhr

Freundschaftsspiel gegen Baiertal-Schatthausen
Gleich sieben Spieler der Herren 50 des TC Ettlingen hatten sich am Samstag, den 21. Mai 2016, nach Baiertal-Schatthausen aufgemacht, um dort zusammen mit den Herren 60 der ortsansässigen Tennisgemeinschaft ein Freundschaftsspiel auszutragen. Goffried Hellmich (Baiertal-Schatthausen) und Bernhard Haungs (TCE) hatten gegenseitig die Beziehungen geknüpft und so wurde aus eine Partylaune heraus Tenniswirklichkeit.

Gut, die einheimischen Spieler erwiesen sich zwar als perfekte Gastgeber, was Sportlichkeit, Gastfreundlichkeit und Bewirtung betraf, dennoch gewannen sie das “Duell” deutlich mit 8 zu 2. Klar, zuerst stand der Wettkampfaspekt im Mittelpunkt, aber auch dieser nicht allzu sehr. Spaß wollte man haben und sich gegenseitig kennen lernen. Das gelang auch durch zahlreiche Gespräche und die gemeinsame Feier bis in den Abend hinein ohne Probleme. Und so einigte man sich denn auch auf eine “Revanche” in Ettlingen – falls möglich noch in diesem Jahr.

geschrieben von: jb, 25.05.2016 16:38 Uhr

Schnupperspieler hatte die Nase vorn
Vier Plätze waren permanent belegt beim diesjährigen Schleifchenturnier des TC Ettlingen am Samstag, den 14. Mai 2016. Jung und Alt, Neu- und Altmitglieder hatten sich ab 14 Uhr zu drei Runden Doppel auf den Sandplätzen des TC Ettlingen eingefunden. Die Spielpaarungen wurden ausgelost und jede Spielansetzung dauerte 30 Minuten. Dann wurde „abgeblasen“ und jeder Spieler nahm seine errungenen Spielpunkte mit in die nächste Runde.

Beim Schleifchenturnier steht traditionell der Spaß im Mittelpunkt des Geschehens – und so war es auch wieder in diesem Jahr. Sportwart Manfred Greiner und Vereinsvorstand Manfred Winkler freuten sich vor allem über so manches neues Gesicht, das in diesem Jahr auf den Plätzen auftauchte. Das Wetter spielte mit, es blieb trocken und die Temperaturen waren akzeptabel. Nach den drei Runden hatte ausgerechnet als Schnupperspieler ein Noch-Nicht-Vereinsmitglied die Nase vorn (was natürlich sofort in eine vereinskonforme Form gebracht wurde). Zusätzlich zu den Erstplatzierten erhielten die jüngsten, die ältesten und die weiblichen Mitspieler kleine Sachpreise.

geschrieben von: jb, 17.05.2016 11:26 Uhr

Schleifchenturnier am 14. Mai
Am Samstag, dem 14. Mai 2016, findet ab 14.00 Uhr auf den Plätzen des TC Ettlingen das traditionelle Doppel-Schleifchenturnier des Tennisclubs statt. Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder, gleich welcher Altersklasse. Die einzelnen Spielpaarungen und –zusammensetzungen werden in jeder Runde neu ausgelost. Je nach Teilnehmerzahl werden unterschiedlich viele Runden gespielt. Im Mittelpunkt des Schleifchenturniers stehen der Spaß und das gegenseitige Kennenlernen von Jung und Alt, von alten (Tennis-)Hasen und Neumitgliedern. Im Anschluss an das Turnier wird gegrillt.

Anmeldungen zum Turnier sind bis Freitag, den 13. Mai 2016, über einen Eintrag in die am Clubhaus aushängende Liste möglich

geschrieben von: jb, 08.05.2016 14:03 Uhr

Alles abgebaut
In den vergangenen zwei Wochen haben die Mitglieder des TCE nahezu Heroisches geleistet. Trotz oft widrigen Wetters haben zahlreiche Helfer in mehreren Arbeitseinsätzen die alte Traglufthalle auf Platz 1 der Anlage des TC Ettlingen abgebaut und gleichzeitig die neu in Langensteinbach erstandene Traglufthalle unter Zuhilfenahme diverser Transportmittel wie Anhänger unterschiedlicher Größe, Pferdeanhänger etc. nach Ettlingen transportiert. Hunderte Sandsäcke wurden geschichtet und große Mengen an Folien regensicher untergebracht. Jetzt kann es also mit den Outdoor-Spielen richtig los gehen!

Der Vorstand dankt allen Helfern für die großartige terminliche Flexibilität und die große Einsatzbereitschaft.

geschrieben von: jb, 02.05.2016 12:10 Uhr

Schnuppern am 1. Mai
Die Schnupperkurseinteilung beim TCE findet am Sonntag den 1. Mai statt. Um 10:00 Uhr treffen sich die interessierten Kinder und Jugendlichen, um 11:30 Uhr die Erwachsenen. Alle haben zunächst die Möglichkeit, mit unserem Trainer Slah Chaibi ein paar Bälle zu spielen (sofern das Wetter hält). Anschließend wird die Gruppeneinteilung vorgenommen. Die “Schnupperspieler” werden in Kleingruppen mit maximal vier Teilnehmern eingeteilt. Der Schnupperkurs dauert fünf Spieltermine bei einem Preis von 80 €.
Für Fragen rund um das Training steht den Interessierten Slah Chaibi zur Verfügung, Wissenswertes zum Verein kann man vom Vorstand erfahren.
Schnupperspieler werden gebeten, ihre Teilnahme an dem Termin am kommenden Sonntag möglichst wahrzunehmen. Sollten Sie verhindert sein, dann informieren Sie bitte Sven Greiner (falls noch nicht geschehen) über Ihre Tenniskenntnisse und die möglichen Spieltermine. Wir werden dann eine Gruppeneinteilung vornehmen und Sie per Mail informieren.

geschrieben von: jb, 29.04.2016 11:58 Uhr

Nu isse weg
Donnerstag, 21.04.2016, 20:00 Uhr.
Die Halle ist weg (für diese Saison).
Ein Häuflein von 15 unbeirrbaren Optimisteninnen und Optimisten hatte sich bei allerfeinstem Wetter eingefunden, der Halle mal zu zeigen, was hier Plan ist und lieferten eine absolut überzeugende Vorstellung ab.
Es war wie immer sehr anstrengend aber nach der Heilung von Hand-, Schulter-, Knie- und Kreuzschmerz werden alle voraussichtlich wieder Tennis spielen können.
Vielen vielen Dank an alle Beteiligten.

… und nicht vergessen: Am Samstag, 23.04.16 geht’s mit unverminderter Härte weiter.

geschrieben von: Alfred, 22.04.2016 11:41 Uhr

ACHTUNG: Spotantermin zum Hallenabbau
Liebe Tennisfreunde,
wie bekannt, ist unser geplanter Hallenabbau am letzten Samstag leider ins Wasser gefallen. Als Ersatztermin haben wir den kommenden Samstag, 23.04.16 vorgesehen.
Nun sieht es so aus, dass am Samstag das Wetter wieder nicht mitspielen wird, während wir heute und morgen auf jeden Fall brauchbares Wetter haben werden.
Deshalb wollen wir

morgen, Donnerstag, den 21.04.16 ab 16:00 Uhr einen spontanen Versuch wagen. Wenn ihr erst um 17:00 oder 18:00 Uhr könnt: kein Problem. Kommt bitte trotzdem. Es kommt darauf an, dass wir die Halle zusammenfalten können, bevor sie wieder nass wird. Dazu brauchen wir jede Hand, je mehr, desto einfacher und schneller geht das.

Der Arbeitseinsatz am Samstag findet trotzdem auf jeden Fall statt. Dann können noch aufräumen, was morgen nicht geht und haben ja noch den Transport der Hallenteile von Langensteinbach vor.
Bitte gebt diese Bitte weiter und versucht so viele Teilnehmer wie möglich für morgen zu aktivieren.

Vielen Dank für eure Einsatzbereitschaft.
Liebe Grüße
Euer Technikwart Alfred

geschrieben von: Alfred, 20.04.2016 13:17 Uhr

Hallenabbau fiel ins Wasser: Weitere Arbeitseinsätze im April und Mai
Der Abbau unserer Traglufthalle am 16.04.2016 ist buchstäblich ins Wasser gefallen.
Trotz des widrigen Wetters waren 20 wackere Heldinnen und Helden erschienen und räumten alles bewegliche Material aus der Halle, so dass beim nächsten Versuch am Samstag, den 23.04.16 alles optimal schnell gehen sollte.

Da gleichzeitig bzw. im Anschluss auch die neu erstandene Traglufthalle aus Langensteinbach nach Ettlingen transportiert werden muss, werden mehr Arbeitswillige als üblich benötigt. Am Clubhaus hängt eine Liste zum Eintragen aus.

Wir treffen uns also am 23.04. ab 09:00 Uhr wieder beim TCE.
Wir brauchen jede Hand. Also bitte kommt und helft mit.

geschrieben von: Alfred, 16.04.2016 22:28 Uhr

Wieder da: Schnupperkurse für Erwachsene
Für alle Erwachsenen, die gerne den Tennisschläger schwingen wollen, bietet der Tennisclub Ettlingen wieder Schnupperkurse an. Das Angebot richtet sich an Neueinsteiger, ehemalige Tennisspieler und Umsteiger von anderen Sportarten.

Die Schnupperkurse finden in Kleingruppen von drei bis vier Personen statt und umfassen 5 Spieltermine (je 1 Stunde) mit einem erfahrenen Tennistrainer.

Die ersten Kurse beginnen im Mai. Eine Beschränkung auf bestimmte Wochentage gibt es nicht. Bei Bedarf werden Kurse auch gegen Abend angeboten.

Die Teilnahme kostet 80 € (in einer 4er-Gruppe) bzw. 100 € (in einer 3er-Gruppe) pro Person und beinhaltet neben den Kurskosten auch eine 2-monatige Schnuppermitgliedschaft. Tennisschläger werden für die Kurse bei Bedarf kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Schnuppermitgliedschaft lässt sich bei Interesse auch zu günstigen Konditionen bis zum Jahresende verlängern.
Bei Interesse bitte mit dem Sportwart Sven Greiner, Tel. 07243/15766 oder unter sven.greiner@tennis-club-ettlingen.de Kontakt aufnehmen.

geschrieben von: , 06.04.2016 09:27 Uhr

Zwei Arbeitseinsatztermine im April
Im April finden zwei Arbeitseinsätze statt, zu denen die Mitglieder des TC Ettlingen herzlich eingeladen sind. Um den Einsatz der Helfer bei den beiden Terminen zu koordinieren, ist unbedingt eine möglichst frühzeitige Anmeldung erforderlich. Die Anmeldelisten werden nach dem Erreichen der benötigten Teilnehmerzahlen geschlossen. Zu beiden Arbeitseinsätzen kann man sich durch Eintragung in den Aushang am TCE-Clubhaus oder durch eine E-Mail an Alfred Schmidt (asc_1@web.de) anmelden.

Der erste Arbeitseinsatz findet am Samstag, den 16. April 2016, ab 9.00 Uhr statt. Dieser Termin dient dem Abbau der selbsttragenden Tennishalle auf Platz 1 des Tennis Clubs Ettlingen.

Der zweite Termin ist Samstag, der 23. April 2016, bei schlechtem Wetter ersatzweise Samstag, der 30. April 2016, jeweils ab 9 Uhr. An diesem Termin werden Teile der neu erstandenen Traglufthalle von Langensteinbach nach Ettlingen transportiert.

geschrieben von: jb, 29.03.2016 16:12 Uhr

Jahreshauptversammlung: So viel Aufbruchstimmung war nie
Auf eine äußerst harmonisch und positiv verlaufene Jahreshauptversammlung blickt der Tennis-Club Ettlingen zurück. Der Vorstand hatte für Freitag, den 12. Februar 2016, zu der Versammlung ins Clubhaus geladen und viele Mitglieder kamen. Neben den Rechenschaftsberichten standen vor allem zwei Neuwahlen im Mittelpunkt des Vereinsinteresses.
Manfred Winkler, 1. Vorsitzender des TCE, konnte über ein reges und vielfältiges Tennisjahr 2015 berichten. Der Vorstand hatte sich ja vor zwei Jahren vorgenommen, durch zahlreiche kleinere und größere Maßnahmen die Attraktivität des Vereins zu steigern und dafür ein mehrere Jahre umfassendes Programm aufgestellt. 2015 wurden deshalb u. a. die Fassade des Clubhauses neu gestrichen, die Mauern zwischen den Plätzen saniert, neue Stühle, Tische und Sonnenschirme für den Außenbereich angeschafft und vieles mehr.
Gleichzeitig konnten durch zahlreiche Maßnahmen die Kosten der Traglufthalle so sehr reduziert werden, dass am Jahresende der Verein trotz hohen Investitionen und Schuldentilgung zum ersten Mal seit Jahren ein schwarzes Plus erwirtschaftet hat. Der Vorstand hat sich vorgenommen, diese positive Entwicklung (Investitionen in den Bestand bei weiteren Kostenreduzierungen) weiter voranzutreiben.
Doch auch sportlich sieht sich der TCE gut positioniert. Allein drei Mannschaften konnten 2015 ihre Verbandsspiele als Gruppensieger abschließen, darunter die Juniorinnen U18, die Herren 40 und die Herren 75. Auch in diesem Jahr hat sich der Tennisclub vorgenommen, mit der gleichen Anzahl an Mannschaften wie 2015 wieder an den Verbandsspielen teilzunehmen.
Bei den Neuwahlen galt es, die 2015 nicht besetzte Funktion des Kassenwarts zu wieder besetzen. Von den Anwesenden wurde Joachim Weinbrecht einstimmig in dieses Amt gewählt. Er hatte zuvor bereits die Eckdaten der Vereinsbilanz 2015 den Mitgliedern so klar und verständlich dargestellt, dass die Wahl nur noch reine Formsache war. Neu gewählt wurde auch der zweite Kassenprüfer. Hier wurde Winfried Kretzler ebenfalls einstimmig gewählt.

geschrieben von: jb, 14.02.2016 17:11 Uhr

Jetzt Trainerstunden buchen
Slah Chaibi, der neue Cheftrainer des TC Ettlingen, bietet den Vereinsmitgliedern die Möglichkeit, jetzt vorab bei ihm Trainerstunden für die Sommersaison (Beginn am 1. April 2016) zu buchen. Slah hat sich bekanntlich in und um Ettlingen einen äußerst guten Namen mit seinem engagierten, aber gleichzeitig warmherzigen Training gemacht.

Die wichtigsten Daten zu Slah Chaibi:
Staatlich geprüfter C-Tennistrainer DTB und USPTR
1998-2000 Tennistrainer in Baden-Baden
2000-2016 Tennistrainer im Ski Club Ettlingen
Seit 2016 Tennistrainer im Tennis-Club Ettlingen
Jugend- und Leistungstraining
Einzeltraining (LK 7, 9 + 10)
Konditionstraining
2004: Damen 2. Bundesliga
Seit 16 Jahren Training mit Welt- und Europameisterin Heide Orth
Professionelle Schlägerbespannung

Kontakt:
Handy: +49 178/1377368
E-Mail: slah.chaibi@hotmail.de

geschrieben von: , 09.02.2016 15:32 Uhr

Einladung zur Mitgliederversammlung 2016
Der Vorstand des TC Ettlingen lädt alle seine Mitglieder herzlich zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, den 12. Februar 2016, um 19 Uhr ins Clubhaus des Vereins ein. Neben den Geschäftsberichten stehen u. a. auch zwei Wahlen (Kassenwart und Jugendwart) auf dem Programm. Darüber hinaus wird sich auch der (ab 1. April 2016) neue Vereinstrainer Slah Chaibi den TCE-Mitgliedern vorstellen und seine Vorstellungen und Ziele für die laufende und für die kommende Saison erläutern. Der Vorstand freut sich auf zahlreiches Erscheinen.

geschrieben von: jb, 28.01.2016 12:00 Uhr

Weine aus dem Piemont
Der TC Ettlingen lädt seine Mitglieder und alle interessierten Weinliebhaber zu einer informativen und lukullischen Reise durch die Weinanbauregion Piemont ein. Die Veranstaltung, durchgeführt von TCE-Sportwart und Weinkenner Sven Greiner, findet am

Freitag, dem 19. Februar 2016,

ab 19.30 Uhr

im Clubhaus des TCE

statt. Verköstigt werden verschiedene Weine aus der Region, die ja u. a. für ihren Barolo und Barbaresco bekannt ist. Hauptstadt des Landes am Fuß der Berge (= Übersetzung des Namens Piemont oder Piedmont) ist Turin. Eine Voranmeldung (Eintrag in die am Clubhaus ausgehängte Liste oder per E-Mail an j.bengelsdorf@t-online.de) ist erwünscht; es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

geschrieben von: jb, 17.01.2016 17:36 Uhr

Eine spannende politische Vita
Vor zahlreichen Mitgliedern des TC Ettlingen hielt der frühere Oberbürgermeister der Stadt, Dr. Erwin Vetter, am Freitag, dem 15. Januar 2016, einen äußerst informativen und kurzweiligen Vortrag über seinen beruflichen und politischen Werdegang bis zum Wechsel ins Umweltministerium nach Stuttgart im Jahr 1987. Vetter, wie Manfred Winkler, der 1. Vorsitzende des Tennisclubs, ein gebürtiger Mannheimer schilderte unterhaltsam, wie er nach seiner Zeit im Landratsamt Tübingen und m Regierungspräsidium Karlsruhe sowie seinen Jahren im Stuttgarter Staatsministerium nach Ettlingen kam. Er kam als beigeordneter Bürgermeister 1972 nach Ettlingen und wurde 1974 mit über 90 Prozent zum Oberbürgermeister gewählt. Seine wichtigsten Aufgaben als Oberbürgermeister waren eine umfassende Stadtsanierung, kulturelle Initiativen (wie z.B. die Schlossfestspiele) und Verbesserung der Verkehrssituation (Wattkopftunnel). Den Zuhörern vermittelte Vetter glaubwürdig, wie sehr er für seine Ideen und Pläne gekämpft und wie sehr er den Konsens mit allen politischen Parteien gesucht hat. Er bezeichnete die Zeit als OB in Ettlingen als seine glücklichste berufliche Periode. Die TCE-Mitglieder dankten Erwin Vetter seinen rund 75 minütigen und frei gehaltenen Vortrag mit langem Applaus.

geschrieben von: jb, 17.01.2016 17:10 Uhr

Vortrag: Früherer OB erinnert sich
Der TC Ettlingen lädt seine Mitglieder, aber auch alle interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Vortrag von Dr. Erwin Vetter ein. Der frühere Ettlinger OB und erste Umweltminister Baden-Württembergs (später auch noch Minister im Staatsministerium und Sozialminister) wird

am Freitag, dem 15. Januar 2016, um 19.30 Uhr

im Clubhaus des TCE

über sein politisches Wirken und über interessante Begegnungen und spannende Begebenheiten in seinem Leben erzählen. Der Vortrag des Ehrenbürgers der Stadt Ettlingen ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

geschrieben von: , 04.01.2016 09:57 Uhr

Neuer Cheftrainer
Ab dem 1. April 2016 wird das Tennistraining beim TC Ettlingen hauptverantwortlich in den Händen von Slah Chaibi liegen. Der Vorstand des Tennis-Club Ettlingen freut sich, die Verpflichtung dieses renommierten und beliebten Trainers bekannt geben zu können. Slah Chaibi wechselt von einem anderen Tennisclub zum TCE und wird seine professionellen Dienste ab dem Beginn der Sommersaison 2016 den jugendlichen und erwachsenen Mitgliedern des Vereins, darüber hinaus aber auch allen anderen Tennisinteressierten anbieten.

Slah Chaibi ist über Tel.: 0178/1377368 und E-Mail: slah.chaibi@hotmail.de erreichbar.

geschrieben von: jb, 04.01.2016 09:30 Uhr

Info-Veranstaltung zu den neuesten Entwicklungen im Verein
Der Vorstand des TC Ettlingen lädt die Eltern der Tenniskinder und -jugendlichen zu einer Informationsveranstaltung ein. Diese findet am Samstag, den 12. Dezember, ab 15 Uhr im Clubhaus des Vereins statt. Grund für das Treffen sind die aktuellen Entwicklungen und Fragen im Rahmen des Wechsels des Cheftrainers des TCE. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch der neue Cheftrainer (ab 1.4.216) vorgestellt werden.
Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, gibt es nach der Info-Veranstaltung Glühwein und Gulaschsuppe. Gleichzeitig wird der Weihnachtsbaum aufgebaut.

geschrieben von: jb, 06.12.2015 12:27 Uhr

Herren 75 suchen Verstärkung
Die beiden Mannschaften der Tennisspielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch spielen 2016 wieder in der 1. BL Sen. der H 75 (Doppel). Für beide Teams wird spielerische Verstärkung gesucht. Wer Lust hat mitzuspielen, kann sich beim Mannschaftsführer Hans-Joachim Brüning (Tel.: 07243/4368) melden.

geschrieben von: ww, 06.12.2015 12:18 Uhr

Wintergrillen am 27. November
Liebe TCE-Mitglieder!
Grillzeit ist immer. Das saisonal eingegrenzte Schwerpunktgrillen ist so etwas von out.
Nur: Was kann man im Herbst und im Winter problemlos grillen? Allerhand, wie wir Euch

am Freitag, dem 27. November
ab 19 Uhr (s.t.)
im Clubhaus des TC Ettlingen

auf unserem Weber-Grill zeigen wollen.

Was grillen wir gemeinsam?

Vorspeise: „Hähnchebänche“ nach Art des Weber-Grillmeisters
Fisch: Jakobsmuscheln vom Buchenbrett mit Röstbrot
Fleisch: Spießbraten mit Gemüsespießchen, Kräuterkartoffeln und Cognac-Reduktion
Nachspeise: Süße Flammkuchen mit Rumrosinen und Calvadosäpfeln

Dazu verwöhnt uns Sven mit seinen Weinen und Nobbi mit den Restgetränken.

Wer will, kann gerne beim Grillen helfen oder zur Seite stehen, eine mit dem Obergriller rauchen etc.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 beschränkt, Anmeldungen bitte mit Namen und Personenanzahl einfach an die E-Mail-Adresse j.bengelsdorf@t-online.de.
Der Unkostenbeitrag für das Essen beträgt 20,- € pro Person und wird vor Grillbeginn eingezogen (wem danach schlecht wird, hat selber schuld). Getränke werden separat abgerechnet.

geschrieben von: jb, 12.11.2015 15:36 Uhr

Letzter Elternabend des Jahres
Heute am 24. September 2015 findet um 19 Uhr der letzte TCE-Elternabend des Jahres im Clubhaus des Tennisvereins statt. Besprochen werden u. a. die Erfahrungen aus der gerade vergangenen Saison, aber auch die Planungen und Aktionen für die bereits laufende. Das Trainer-Team stellt seine Vorstellungen vor, die Eltern der rund 80 TCE-Kids können ihre Wünsche und Kritik äußern.
Seit rund zehn Jahren finden zwei Mal im Jahr beim TC Ettlingen regelmäßig Elternabende statt. Ziel ist u. a. die Intensivierung des Erfahrungs- und Meinungsaustausches zwischen den Trainern und den Eltern für eine weitere Optimierung der Trainingsarbeit mit dem Tennisnachwuchs.

geschrieben von: JoJo, 24.09.2015 10:36 Uhr

Herren 40 suchen Verstärkung
Die Herren 40 des TC Ettlingen sind in dieser Saison erneut aufgestiegen und spielen 2016 in der 1. Bezirksklasse. Für ihr Team sucht die Mannschaft noch spielerische Verstärkung. Wer also Lust hat, in einer dezent leistungsorientierten Mannschaft mitzuspielen, der kann sich beim Mannschaftführer des Teams, Torsten Schach, melden: T.: 0151/54815412, E-Mail: ts@summerland.de.

geschrieben von: JoJo, 18.09.2015 09:15 Uhr

Abo-Stunden oder auch spontan Stunden buchen
Es ist wieder möglich, spontan freie Einzelstunden bzw. einige ganz wenige Abo-Stunden für die Traglufthalle des TC Ettlingen zu buchen. Vormittags und am Wochenende sind noch geringe Kapazitäten frei. Freie Stunden sind auf der Homepage des Vereins (www.tennisclub-ettlingen.de) in der Rubrik „Winter-Hallenbelegung“ (rechte Spalte) oder durch Kopieren und Einfügen des Links http://www.tennisclub-ettlingen.de/index.php?article_id=98 einsehbar.

geschrieben von: JoJo, 14.09.2015 09:28 Uhr

Die Halle steht wieder
Es ist Mitte September und wieder Zeit, die Traglufthalle auf Platz 1 des TCE-Geländes aufzubauen, damit die Tennisfans auch einen idealen Unterbau, sprich Sand, für ihr Spiel im Winter haben. Seit dem vergangenen Samstag, dem 12. September, ist es wieder so weit: Die Halle steht dank der unermüdlichen und beispielhaften Hilfe zahlreicher Helfer und dank der kompetenten Leitung von Alfred Schmidt und Peter Ballerstedt wieder wie eine Eins auf dem Platz mit derselben Ziffer. Die Organisatoren, der Vorstand und all die Spieler, die die Halle wieder in der Wintersaison nutzen werden, sagen „Danke“ all denen, die so fleißig beim Aufbau mitgeholfen haben. Aber nicht vergessen: Im April nächsten Jahres folgt bereits wieder der Hallenabbau!

geschrieben von: JoJo, 14.09.2015 09:25 Uhr

3. Jugendcamp in den Sommerferien
In dieser Woche (31.8. bis 11.9.2015) findet auf der Anlage des TC Ettlingen das 3. Jugendcamp des Vereins in diesen Sommerferien statt. Das Wetter spielt mit, so dass die Kinder und Jugendlichen viel an neuen Erfahrungen, Techniken, Taktiken und sportlicher Fitness vermittelt bekommen können. Dieses Tenniscamp schließt die Reihe der diesjährigen Sommercamps ab, in denen in Kleingruppen von erfahrenen Trainern Tennisunterricht gegeben wird. Zu der Rundum-Versorgung während des Tages gehört auch, dass der Tennisnachwuchs bekocht und “begrillt” wird.

geschrieben von: JoJo, 08.09.2015 16:09 Uhr

3. LK-Turnier war ein voller Erfolg
Das 3. LK-Turnier des TC Ettlingen, das als 3. Ettlinger Tennis-Point-Open vom 27. bis 30. August 2015 auf die Tennisanlage am Brudergarten 3 in Ettlingen stattfand, war ein voller Erfolg. Mit einer Rekordteilnehmerzahl hat sich die sportliche Veranstaltung inzwischen fest im Turnierkalender der Tennisspieler etabliert. Dabei gehen die Meldungen zu dem Turnier inzwischen weit über das Badische hinaus. Auch aus den pfälzischen. hessischen, württembergischen und bayerischen Verbänden waren in diesem Jahr Meldungen eingegangen.
Den Anregungen der Spielerinnen und Spielern im vergangenen Jahr folgend, gab es in diesem Jahr zwei Damen und zwei Herren-Konkurrenzen: Damen A (LK 3-12), Damen B (LK 10-23), Herren A (LK 3-12) und Herren B (LK 10-23). Da das Wetter an allen Tagen mitspielte, konnten alle Spiele termingerecht durchgeführt werden. Außerdem war der Zuschauerzuspruch außerordentlich gut.
Bei den Damen A ging Sarah Weschenfelder (TC Blau-Weiß Untergrombach) nach hartem Kampf gegen Sabrina Gau (TC Ötisheim) dank des Gewinns des Match-Tiebreaks als Turniersiegerin vom Platz. Bei den Damen B gewann Kiara Maurer (FV Ettlingenweier) klar gegen Iris Roth (TC Heidenstücker).
Die Konkurrenz der Herrn A entschied Daniel Stahl (TC Weinheim 1902) gegen Julian Deschner (TC Iffezheim) für sich. Bei den Herren B konnte sich Justus Schellhorn (TC Grenzach-Wyhlen) gegen Dominik Ruf (SV 1910 Durlach-Aue) durchsetzen. Alle Spielansetzungen und -ergebnisse sind auch auf der eigens gestalteten Internetseite für das LK-Turnier einsehbar:
http://lk.tennisclub-ettlingen.de/index.php?article_id=50.

geschrieben von: JoJo, 06.09.2015 13:50 Uhr

Anstrengend: das ATP-Turnier des TC Ettlingen
Am Samstag, dem 5. September, fand auf der Anlage des Tennis-Club Ettlingen das alljährlich stattfindende ATP-Turnier statt. „ATP“ steht dabei für Alte Tennis-Profis; spielberechtigt sind dabei die Mitglieder der 40er- und 50er-Mannschaften. Pünktlich um 11 Uhr ging es los mit zwei Spielrunden über jeweils einen Satz. Zur Stärkung folgte dann ein Weißwurstfrühstück, bevor dann noch einmal drei bzw. vier weitere Runden gespielt wurden.
Nach mindestens fünf Sätzen, die zum Teil in Match-Tiebreak-Manier ausgespielt wurden, waren die eisernen Herren doch leicht erschöpft und das „Warmduschen“ danach dauerte häufig verdächtig lange. Sieger des unterhaltsamen und in bester Kameradschaft durchgeführten Turniers wurde Ingo Strauß, Zweiter wurde Uli Eimer, jeweils punktgleich auf den dritten Rang kamen Jürgen Ernst, Helmut Ninmann und Joachim Bengelsdorf, Sechster wurde Roland Schultz. Um 17.30 Uhr wurde dann der Grill angeworfen und es wurde mit Freunden und Partnern das für jeden erfolgreiche Turnier gefeiert.

geschrieben von: JoJo, 06.09.2015 13:29 Uhr

Arbeitseinsatz für den Hallenaufbau
Am Samstag, dem 12. September 2015, ist ab 9 Uhr für den Aufbau unserer Traglufthalle wieder ein Arbeitseinsatz unumgänglich. Bitte helft dabei mit, dass wir im Winter wieder eine Trainingsmöglichkeit auf Sandboden haben.

Für den Aufbau benötigen wir mindestens 20 Personen – jede Hilfe ist deshalb herzlich willkommen.

Tragt Euch bitte zahlreich in die Liste am Vereinsheim ein, damit unser Technikwart Alfred seine Urlaubstage auch wirklich entspannt genießen kann.

geschrieben von: JoJo, 03.09.2015 16:00 Uhr

Einladung zum 3. LK-Turnier des TCE
Der TC Ettlingen lädt alle interessierten Tennisfans zu den Spielen der 3. Ettlinger Tennis-Point-Open vom 27. bis 30. August 2015 auf die Tennisanlage am Brudergarten 3 in Ettlingen ein. Nach den ersten beiden erfolgreichen LK-Turnieren des TC Ettlingen mit jeweils über 70 Teilnehmern verspricht auch das diesjährige Turnier spannende Spiele. Zuschauer sind herzlich willkommen.
Dem Verein ist es gelungen, mit Tennis-Point einen kompetenten Unterstützer für das Turnier zu finden. Den Anregungen der Spielerinnen und Spielern im vergangenen Jahr folgend, gibt es 2015 zwei Damen und zwei Herren-Konkurrenzen: Damen A (LK 3-12), Damen B (LK 10-23), Herren A (LK 3-12) und Herren B (LK 10-23).
Aufgrund des positiven Feedbacks zur vollständig ausgespielten Nebenrunde wird auch dieses Jahr für alle Wettbewerbe eine komplette Nebenrunde angeboten. Die Spielansetzungen und -ergebnisse sind ab Dienstag, dem 25.9., auf der eigens gestalteten Internetseite für das LK-Turnier einsehbar: http://lk.tennisclub-ettlingen.de/index.php?article_id=50.
.

geschrieben von: JoJo, 26.08.2015 09:18 Uhr

ATP-Turnier am Samstag, dem 5.9.
Im September eines jeden Jahres findet auf dem Gelände des TC Ettlingen das vereinsinterne ATP-Turnier statt. ATP steht dabei für „Alte Tennis-Profis“. Gemeint sind die aktiven Vereinsmitglieder der beiden 40er- und 50er-Mannschaften des Vereins. Für diese wird ein Ein-Tages-Turnier veranstaltet. In diesem Jahr findet das Turnier am Samstag, dem 5. September 2015, ab 10 Uhr statt. Gespielt wird jeweils ein Satz, im Finale ein langer Satz bis 9. Bei ausreichender Meldezahl werden zwei Leistungsgruppen gebildet mit Gruppe A (LK 1-19) und Gruppe B (LK 20-23).
Zwischen zwei bis drei Runden werden bis zum Mittag gespielt. Dann folgt ein kleiner Zwischenimbiss. Danach geht es weiter bis zu den Finals. Abends findet dann ein gemeinsames Essen mit Anhang statt. Der Unkostenbeitrag richtet sich nach dem Aufwand für das Essen.
Anmeldungen bitte durch Eintragung im Aushang am Clubhaus.

geschrieben von: JoJo, 23.08.2015 17:43 Uhr

Frisch gestrichen!
Superhammerneongrün: In einem strahlenden Grün glänzen seit ein paar Tagen zahlreiche Mauern und Befestigungen auf dem Gelände des TC Ettlingen. Nach intensiven Flick- und Reparaturarbeiten wurden die meisten Platzbefestigungen neu gestrichen. Man entschied sich im Vorfeld für ein Grün mit einem leichten Neoneffekt, eine Farbe, die jung, frisch und dynamisch wirkt.

geschrieben von: JoJo, 21.08.2015 15:51 Uhr

Rekordteilnahme beim Arbeitseinsatz
Zu dem außerplanmäßigen Arbeitseinsatz am Mittwoch, dem 19. August, kamen so viele Arbeitswütige TCE-ler wie noch nie. Der Einsatz war notwendig geworden wegen des LK-Turniers, das Ende August auf der Anlage des TC Ettlingen stattfindet. Dazu waren im Vorfeld noch diverse Vorbereitungs- und Verschönerungsarbeiten durchzuführen. Unter der fachkundigen und motivierenden Leitung des TCE-Technikwartes Alfred Schmidt (im Bild links) wurden Plätze und Anlage aufgepeppt – und dies so sehr, intensiv und schnell, dass der eigentlich für Donnerstag, den 20. August, geplante zweite Arbeitseinsatz ausfallen kann.

geschrieben von: JoJo, 20.08.2015 12:22 Uhr

3. Ettlinger Tennis-Point-Open starten am 27.8.2015
Der TC Ettlingen lädt alle Spielerinnen und Spieler zu den 3. Ettlinger Tennis-Point-Open vom 27. bis 30. August 2015 auf die Tennisanlage am Brudergarten 3 in Ettlingen ein.
Nach den ersten beiden erfolgreichen LK-Turnieren des TC Ettlingen mit jeweils über 70 Teilnehmern laufen die finalen Vorbereitungen der 3. Ettlinger Tennis-Point-Open auf Hochtouren.
Dem Verein ist es gelungen, mit Tennis-Point einen kompetenten Unterstützer für das Turnier zu finden.
Den Anregungen der Spielerinnen und Spielern im vergangenen Jahr folgend, wird es 2015 zwei Damen und zwei Herren-Konkurrenzen geben.
Alle Interessenten können sich jetzt zu den Wettbewerben Damen A (LK 3-12), Damen B (LK 10-23), Herren A (LK 3-12) und Herren B (LK 10-23) anmelden. Die Anmeldung erfolgt über das Turnier-Portal des Badischen Tennisverbandes (nu-liga ).
Aufgrund des positiven Feedbacks zur vollständig ausgespielten Nebenrunde wird auch dieses Jahr für alle Wettbewerbe eine komplette Nebenrunde angeboten.
Die Annahme der Spielerinnen und Spieler für die einzelnen Wettbewerbe erfolgt dieses Jahr nach dem Zeitpunkt der Anmeldung. Die Teilnehmerzahlen für die Wettbewerbe sind begrenzt. Im Wettbewerb Damen A wird ein 8-er K.O.-System, bei den Damen B und Herren A jweils ein 16-er K.O.-System gespielt. Bei den Herren B wird ein 32-er K.O.-System gespielt.
Mit dem Start der Meldephase kann der aktuelle Stand der Anmeldungen aller Wettbewerbe unter Spieler eingesehen werden.

geschrieben von: Sascha Trautzsch, 10.08.2015 16:28 Uhr

Vereinsmeisterschaften 2015
Nach einigen wetterbedingten Verzögerungen konnten die Vereinsmeisterschaften des TC Ettlingen vergangene Woche mit den Finalspielen beendet werden. Im zwei Mal verschobenen Spiel um den ersten Platz bei den Herren konnte letztendlich Ingo Strauß den Pokal nach oben halten. Wegen Verletzung musste sein Gegner, Torsten Schach, leider noch im ersten Satz aufgeben, so dass der Sieger dieser Konkurrenz vorzeitig feststand. Im Bild gratuliert der 1. Vereinsvorsitzende Manfred Winkler dem neuen Vereinmeister Ingo Strauß, rechts Torsten Schach.
Beim Finalspiel der erstmals ausgetragenen Herren 60-Konkurrenz siegte Kent Walter in einem spannenden Spiel gegen Alfred Schmidt in zwei knappen Sätzen.

geschrieben von: JoJo, 09.08.2015 11:12 Uhr

Verschobenes Herren-Einzelfinale der Clubmeisterschaften
Das Finale der Herrenkonkurrenz der Vereinsmeisterschaften des TC Ettlingen ist leider bereits zwei Mal hintereinander wegen widriger Windbedingungen bzw. wegen Regens ausgefallen. Das Spiel zwischen Torsten Schach und Ingo Strauß wird jetzt am Mittwoch, dem 5. August 2015, ab 15.30 Uhr auf der Anlage des TCE nachgeholt – falls nichts wieder dazwischen kommt. Zuschauer sind herzlich willkommen.

geschrieben von: JoJo, 27.07.2015 14:38 Uhr

Rekordbesuch beim Abschlussfest
Die Organisatoren des diesjährigen Abschlussfestes der Verbandspiele konnten sich am Samstag, dem 25. Juli 2015, über einen Rekordbesuch freuen. Vor allem die Arbeit von Sportwart Sven Greiner, der den Hauptteil der Vorbereitungen zu schultern hatte, wurde durch den zahlreichen Besuch gewürdigt. Aber auch alle anderen zahlreichen Helfer können sich durch die gute Annahme des Festes geehrt fühlen. Schade nur, dass der böige Wind am Nachmittag das Ausspielen des Herren-Einzelfinales der Clubmeisterschaften unmöglich gemacht hatte. Dieses soll jetzt am Mittwoch, dem 29. Juli, ab 15.30 Uhr nachgeholt werden.
Zu Beginn des Abschlussfestes begrüßte Joachim Bengelsdorf, 2. Vorsitzender des TC Ettlingen, die Anwesenden. Er freute sich vor allem über eine gute Altersdurchmischung der Feiernden: Von den Jugendmannschaften bis zu den „Alten Herren“ waren alle Altersklassen auf der Sonnenterrasse des Tennisclubs vertreten. Dass die Jugendlichen zumindest eine Zeit lang trotz einer zugkräftigen „Konkurrenzveranstaltung“ in Karlsruhe zum TCE gekommen waren, freute ihn besonders. Bengelsdorf dankte den ehrenamtlichen Helfern und den Sponsoren, die ein so lebendiges Vereinsleben erst ermöglichten. Dabei bedankte er sich auf Seiten der ehrenamtlich Tätigen vor allem bei Alfred Schmidt, Torsten Schach und Sascha Trautzsch, auf Seiten der Sponsoren namentlich bei Michael Taraba und Dieter Schwabe. Der TCE sei bei aller sportlichen Ausrichtung ein familiär aufgestellter Verein. Dabei lud er vor allem die Eltern ein, sich auch im Verein zu engagieren. Neue Mitglieder seien immer vonnöten und auch jederzeit willkommen.
Im Anschluss daran resümierte Sportwart Sven Greiner das sportliche Abschneiden der TCE-Teams bei der diesjährigen Verbandsspielesaison. Kurz zusammengefasst: So erfolgreich war der TC Ettlingen schon lange nicht mehr. Neben drei ersten Plätzen (Juniorinnen U18, Herren 40, Herren 75) gab es zahlreiche zweite und dritte Platzierungen für die TCE-Teams. Das mache, so Sven Greiner weiter, Mut für die nächste Saison.
Danach wurde zuerst einmal zünftig gegrillt, Waffeln konsumiert (die von Jugendlichen des TCE zubereitet wurden) und der Durst gestillt. Unterbrochen wurde der kulinarische Teil durch einen Schaukampf der Herren 75 mit den Nachwuchskräften des Vereins. „Das Fest“ lockte offensichtlich doch sehr, so dass die Jugend gewohnt mitleidlos aufspielte und ihren Satz für sich entschieden.
Abgeschlossen wurde die Veranstaltung durch eine bunte Tombola, deren Hauptpreise um 21 Uhr gezogen wurden, sowie durch eine Bilderschau, die noch einmal Momente des TCE-Vereinsleben des Jahres Revue passieren ließ. Eingehende Dankesmails bei den Organisatoren am nächsten Tag zeigen, dass der Abend voll gelungen war.

Bild: Mannschaftspate Joachim Bengelsdorf freute sich über ein Präsent, dass ihm “seine Frauschaft”, die Juniorinnen U18, am Abend des Abschlussfestes machten. Vor allem, dass der “Nachwuchs” gleich die Meisterschaft holte, machhte auch ihn besonders stolz.

geschrieben von: JoJo, 26.07.2015 14:52 Uhr

Herren 75: Glanzvoller Abschluss der Tennissaison 2015 in Ettlingen
Wenn auch das Laufen nach dem Ball altersgerechter geworden ist, dennoch beherrschen die Tennissenioren der Herren 75 das Spiel mit dem gelben Ball. Ihre Stopps, Slices und Volleys, jahrelang trainiert, waren wiederum die Garanten für eine erfolgreiche Saison in der Bezirksliga. Während die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch um Hans-Joachim Brüning, Horst Trenkle, Heinz Paul Neugebauer, Peter Hecht, Heinrich Deck und Adolf Baumgartner ungeschlagen die Runde der acht Mannschaften bestritt, nahm die 2. Mannschaft mit Eduard Ottenbreit, Erwin Vetter, Peter Ballerstedt, Walter Wedig, Siegfried Knebel, Gerhardt Schmidt und Adolf Hablitz einen Mittelplatz ein.
17 Spieler hatten die Mannschaftsführer Peter Ballerstedt und Heinz- Paul Neugebauer dem Verband gemeldet, 13 kamen zum Einsatz, davon waren Adolf Baumgartner und Heinrich Deck die stärksten Punktelieferanten.
Am letzten Spieltag feierte man gemeinsam mit den Gästen bei einem Flammkuchenessen den Abschluss der Saison. Man war sich darüber einig, dass Sieg oder Niederlage nicht mehr so die entscheidende Rolle spielen wie in früheren Jahren. Das positive Bewusstsein, in diesem Alter mit all den sportlichen Anforderungen noch Tennis spielen zu können, mache eine Niederlage zu einer mehr oder weniger tief empfundenen Begleiterscheinung. Das Spiel, die Begegnung mit den gleichaltrigen Partnern und das gegenseitige Verständnis stünden im Vordergrund.
Die zweite Saison der Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch hat die Spieler zu starken Teams heranreifen lassen. Gemeinsame Aktivitäten haben ein beispielhaftes Gefühl der Zusammengehörigkeit entstehen lassen. Stolz darüber ließen es sich die TC-Vorstände Manfred Winkler und Joachim Bengelsdorf auch nicht nehmen, Gäste und Gastgeber als Köche zu bewirten und stifteten auch ein Fass heimischen Bieres.
Mannschaftsführer Peter Dr. Ballerstedt dankte zum Ausklang seinen Sportkameraden für ihren Einsatz und die Unterstützung.

Bild: Die stolzen Herren 75 mit TCE-Vereinsvorstand Manfred Winkler (5. v. l.). Auf dem Bild fehlen Hans-Joachim Brüning, Erwin Vetter, Gunter May und Eduard Ottenbreit.

geschrieben von: hb, 26.07.2015 14:02 Uhr

Herren 50 mit knapper Niederlage im letzten Spiel
Ehrenvoll verabschiedeten sich die Männer 50 des TC Ettlingen aus der diesjährigen Verbandsspielesaison am vergangenen Samstag, dem 18. Juli, mit einer 3 zu 6-Niederlage gegen die Spielgemeinschaft von Post Südstadt Karlsruhe und TV Karlsruhe. Die Ettlinger boten im letzten Spiel alles auf, was sie zu bieten hatten und daher kam jeder zum Einsatz, der spielen wollte – und das wollten eigentlich alle: ein Beispiel für den Geist, der in diesem Team herrscht. So trat man denn auch zu den Einzeln in der Stammaufstellung an und verzichtete auf 50er-Verstärkung aus dem Herren 40-Team. 3 zu 3 stand es nach den Einzeln, was schon eine kleine Überraschung war. Während Kent Walter, Michael Taraba (Verletzung) und Bernhard Haungs ihre Einzel abgeben mussten, konnten Alfred Schmidt nach einer starken Vorstellung (6:2, 7:5) auf Position 3, Sven Greiner mit viel Geduld auf der 4 (7:5, 6:0) und Joachim Bengelsdorf nach hartem Kampf auf Position 6 (6:1, 4:6, 10:7) für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgen. Es war klar, dass es schwer fallen würde, nach drei Wechseln im Doppel noch einen Sieg heraus zu holen. Dennoch stellten die Ettlinger Jungs offensiv auf. Die drei Doppel hatten dann aber gegen die routinierten Karlsruher keine Chance, so dass die Doppel KentWalter/Reinhard Scholz, Alfred Schmidt/Joachim Büchau, Bernhard Haungs/Manfred Auer sieglos, aber um Erfahrungen bereichert vom Platz gingen.

geschrieben von: JoJo, 19.07.2015 13:35 Uhr

Auch die Herren 75 holen den Meistertitel
Den dritten Titel für den TC Ettlingen in der diesjährigen Verbandsspielesaison holten nach den Juniorinnen U18 und den Herren 40 die Spielgemeinschaft der Herren 75 vom TC Ettlingen und dem TV Mörsch. Die Spiele in dieser Gruppe werden in einem reinen Doppelsystem ausgespielt. Mit 13 zu 1 Punkten und 24 zu 4 Matches holte man überlegen den ersten Platz. Lediglich gegen die TC GWR Mosbach gab es ein 2 zu 2-Unentschieden. Bester Punktelieferant war auf Ettlinger Seite Adolf Baumgartner mit 14 (!) Siegen in den Doppeln – er hat damit alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. Ihm folgt knapp dahinter Heinrich Deck mit zwölf Siegen bei 13 Einsätzen. Die zweite Mannschaft, die die beiden Vereine in diese Liga gemeldet hatten, belegte am Schluss einen guten siebten Platz mit immerhin drei Siegpunkten.

geschrieben von: JoJo, 19.07.2015 13:32 Uhr

Die Verbandsspiele der TCE-Mannschaften in der 29. Kalenderwoche (20. - 26.7.2015)
In der Woche vom 20. bis zum 26. Juli 2015 treten nur noch zwei Teams des TC Ettlingen zu ihren Verbandsspielen an. Für den Rest ist die Verbandsspielesaison bereits beendet. Die 1. Damenfrauschaft des TC Ettlingen bestreitet am Sonntag, dem 26. Juli 2015, ab 9.30 Uhr ihr letztes Verbandsspiel beim TC RW Schöllbronn. Zur gleichen Zeit tritt die 1. Herrenmannschaft des TC Ettlingen ebenfalls zu ihrem letzten Spiel beim MTV Karlsruhe an.

geschrieben von: JoJo, 19.07.2015 12:59 Uhr

Herren 40: Überlegen zur Meisterschaft
Wurde bereits am fünften Spieltag der Gruppe 59 der 2. Bezirksklasse das Fundament für eine erfolgreiche Saison gelegt, so hieß es nun beim letzten Kräftemessen am Samstag (11.6.) mit den Gästen aus Gräfenhausen, alles zu tun, um anschließend ein ordentliches Richtfest zu feiern. Da die Gäste nur mit fünf Mann antraten, lautete es bereits vor dem ersten Aufschlag 2:0. Damit war die Messe bezüglich Tabellenspitze bereits gelesen, und die verbleibenden Matches konnten in freundschaftlicher Atmosphäre gespielt werden. Ingo Strauß erwies sich wieder als Bank auf der Eins, ließ Ball und Gegner laufen und fuhr den dritten Punkt ungefährdet ein (6:0, 6:1). Punkt 4 kam prompt von der TCE-Zwei, Norbert Jung, der ebenfalls aus seiner Klasse keinen Hehl machte und zuverlässig ablieferte (6:2, 6:1). Auch der stetig aufkommende Wind auf dem Centercourt konnte den Sieg von Sascha Trautzsch auf der Drei (6:3, 6:1) nicht verhindern. Axel Krackow schloss den ersten Satz in gewohnter Manier erfolgreich ab, im Zweiten konnte der Gegner besser mithalten, aber am Ende hatte die Nummer Vier dann doch die Nase vorne (6:3, 6:4). Zeit für die Fünf, Torsten Schach, in den Wettbewerb gegen Sonne, Hitze, Wind und einen clever aufspielenden Gegner einzusteigen. Ein schönes und intensives Spiel endete mit 6:2, 6:2 für den Mannschaftsführer. Michael Habermann auf Position Sechs musste sich aufgrund des Spielermangels der Gäste ein alternatives Betätigungsfeld suchen. Also Schläger wieder zurück in die Tasche und ein großes Messer musste für diese Herausforderung als neues Spielgerät herhalten. Mann vs. Wassermelone, ein zähes Ringen bei jedem Schnitt. Jeder Zentimeter der Frucht musste hart erkämpft werden, doch am Ende siegten das Material und der eiserne Wille des Schnitters für ein köstliches und zum Glück unblutiges Ergebnis. Mit 7:0 nach den Einzeln und einem ausgefallenen Doppel blieben also noch zwei Doppel auszutragen. Ingo Strauß und Sascha Trautzsch konnten das Einser-Doppel für sich entscheiden (6:3, 7:6), die zweier Kombi des TCE mit Axel Krackow und Torsten Schach tat es den Kollegen gleich und sorgte für den neunten Punkt (6:4, 6:4). Mit 12:0 Punkten schließen die Herren 40 die Saison damit erfolgreich ab und steigen in die nächst höhere Klasse auf.

geschrieben von: ts, 12.07.2015 13:38 Uhr

Die Verbandsspiele der TCE-Mannschaften in der 28. Kalenderwoche (13.-19.7.2015)
In der kommenden Woche vom 13. bis zum 19. Juli 2015 treten nur noch vier Mannschaften des TC Ettlingen zu ihren Verbandsspielen an. Für den großen Rest ist ihre Mannschaftssaison nämlich in der vergangenen Woche zu Ende gegangen. Den Auftakt machen die beiden Spielgemeinschaften TC Ettlingen/TV Mörsch der Herren 75 mit ihren zwei finalen Nachholspielen zuhause am Montag, dem 13. Juli, ab 10 Uhr gegen den FC Südstern bzw. den TC 84 Kieselbronn. Für die erste Mannschaft geht es um die Meisterschaft, bei der zweiten um eine gute Platzierung im Mittelfeld.
Am Samstag, dem 18. Juli, treten dann die Herren 50 auf der eigenen Anlage ab 14 Uhr zu ihrem finalen Match gegen die Spielgemeinschaft der Post Südstadt Karlsruhe/TV Karlsruhe an. Die mittelalten Knaben wollen es an diesem Tag noch einmal so richtig krachen lassen.
Die 1. Damenfrauschaft des TC Ettlingen bestreitet dann am Sonntag, dem 19. Juli 2015, ab 9.30 Uhr ihr zweitletztes Verbandsspiel beim FV Ettlingenweier.

geschrieben von: JoJo, 12.07.2015 13:03 Uhr

TCE-Juniorinnen U18 werden Meister
Den Gruppensieg quasi auf der Zielgeraden geschafft haben die U18-Juniorinnen des TC Ettlingen. Im letzten Verbandsspiel am Dienstag, dem 7. Juli, sowie bei drückenden Temperaturen konnten die Nachwuchsspielerinnen ihr letztes Spiel auf der eigenen Anlage gegen den TC RW Muggensturm mit 5 zu 1 für sich entscheiden. Die Ergebnisse des letzten Spieltages sorgten dafür, dass die TCE-Spielerinnen punktgleich mit zwei anderen Teams (deren gegenseitige Treffen kurioserweise jeweils 4 zu 2 für eine der Mannschaften ausgingen) mit 8 zu 2 Punkten mit vorne liegen. In der Matchpunktbilanz noch mit einem Team gleichauf musste die bessere Satzbilanz entscheiden. Hier liegen die TCE-Juniorinnen mit einem einzigen Satz vor ihren Verfolgerinnen. Bemerkenswert ist, dass in der Sechser-Runde auch die Viert- bis Sechstplatzierten mit jeweils 2 zu 8 Punkten alle punktgleich rangieren. Eine deutlichere Zweiteilung des Feldes kann es fast nicht mehr geben.
Während Nadine Ochs bei den Ettlingerinnen auf der Position 1 bei ihrem Spiel gegen Muggensturm knapp den einzigen Punkt des TCE mit einem 8 zu 10 im Matchtiebreak abgeben musste (und dennoch sollte gerade ihr Satzgewinn in diesem Match am Ende den TCE-Spielerinnen den Gruppensieg bringen), konnten Paula Kaufmann und Marie-Claire Grethler sowie Lorena Schüssler (kampflos) ihre Spiele klar gewinnen. Das einzig zustande gekommene Doppel entschieden dann auch Nadine Ochs und Paula Kaufmann deutlich für sich. So reichte ein klares 5 zu 1 für einen nicht mehr erwarteten Gruppensieg.

geschrieben von: JoJo, 08.07.2015 09:04 Uhr

Sommerfest am 25. Juli
Der TC Ettlingen lädt seine Mitglieder und Freunde wieder herzlich zu seinem alljährlichen Sommerfest auf die TCE-Anlage ein. Am Samstag, dem 25. Juli 2015, wird ab 18 Uhr gemeinsam mit Jung und Alt gefeiert.
Ab 16 Uhr finden auf der Anlage bereits die Endspiele der Clubmeisterschaften statt. Weitere Programmpunkte sind dann ab 18 Uhr neben den Ehrungen der Clubmeister und der einzelnen Mannschaften, die an den Verbandsspielen teilgenommen haben ein hochkarätiger Schaukampf um 19.30 Uhr auf Platz 1, eine große Tombola und ab 22 Uhr eine Fotorückschau des Tennisjahres. Und natürlich wird wieder gegrillt und den diversen festen und flüssigen Leckereien zugesprochen, die unser Wirt Nobbi so zu bieten hat.
Interessierte werden gebeten, sich frühzeitig in die Liste am Clubhaus einzutragen.

geschrieben von: JoJo, 06.07.2015 10:19 Uhr

Ein Gast, ein Gastgeber und ein heißer Planet …
… das waren die zwei Herausforderungen, denen sich jede antretende Partei am Wimbledon Middle Sunday (5.7.) beim Verbandsspiel der TCE-Herren 1 gegen den Ski-Club Karlsruhe 1 stellen musste.
Nichts los auf der Anlage, Anpfiff ab 9.30 Uhr auf allen sechs Plätzen. Ferdinand Wesel (6) hatte die Spiele-Engine seines Systems im ersten Satz etwas zu schnell überhitzt, im zweiten Satz verrichtete die Kühleinheit jedoch ihren Dienst aufs Beste. Der zweite Durchgang ging an den Lokalmatadoren und ebenso der hart umkämpfte Matchtiebreak (3:6, 6:1, 10:8). Jonas Schäfer (5) spielte sich in Wohlfühltemperatur befindend zu einem ungefährdeten Sieg (6:0, 6:0). Jonathan Moore, nach vierwöchiger Verletzungspause wieder dabei, sorgte für das Marathonmatch des Tages, konnte aber die Ernte an diesem heißen Tag knapp nicht einfahren und verfehlte den Sieg um ein paar Ähren (6:7, 6:7). Nicolas Walterscheidt (3) brannte für den Sieg, der Gegner aber hatte wohl genug Kühlelemente in den Taschen, um dem Ansturm des Heißsporns Herr zu werden (2:6, 1:6). Sascha Trautzsch, dieses Mal auf der 2, hatte im ersten Satz wohl die falsche Reifenmischung aufgezogen. Nach einem verhobelten 0:3-Rückstand lief das Aggregat jedoch wie auf Schienen, und im zweiten Satz, den exorbitanten Außentemperaturen zum Trotz, wurde gar noch der Nachbrenner aktiviert (6:4, 6:0). Ingo Strauß hatte Premiere bei den Herren, konnte jedoch seinen Einsatz denkbar knapp nicht mit einem Sieg krönen (6:4, 1:6, 8:10). Mit einem Zwischenstand von 3 zu 3 ging es nun in die heiße Doppelphase.
Leider wurde hier den TCE-Jungs von der Gästeseite aus gesehen recht souverän das Mütchen gekühlt. Schweiß floss trotzdem reichlich. Nicolas Walterscheidt/Ferdinand Wesel gaben mit 1:6, 2:6 ab, Jonathan Moore/Jonas Schäfer mit 1:6,3:6 und Sascha Trautzsch/Torsten Schach kamen über ein 3:6, 3:6 nicht hinaus.

geschrieben von: ts, 06.07.2015 10:10 Uhr

Herren 50: Brennend heißer Tennissand
„Grenzwertig“ ist der Begriff, der die Auseinandersetzung der Herren 50 des TC Ettlingen mit den Gästen des DJK Karlsruhe Ost am Samstag, dem 4. Juli, wohl am besten beschreibt. Wohl wissend um die zu erwartenden hochsommerlichen Temperaturen, wurde das Spiel bereits auf 9.30 Uhr vorverlegt. Da jedoch auch die Junioren spielten, konnte man nur auf drei Plätzen gleichzeitig antreten. So zogen sich die Matches letztendlich bis gegen 15.30 Uhr hin: 39 Grad Celsius, auf den Plätzen sicherlich noch mehr, waren das mittägliche Resultat.
Dass das Treffen etwas unglücklich insgesamt mit 4 zu 5 verloren ging, ist bedauerlich. Denn zusammengezählt holten die Ettlinger „Altjungen Herren“ deutlich mehr Spiele als ihre Gegner – 87 zu 73: Es waren halt nur nicht die entscheidenden Spielpunkte. Nach den sechs Einzeln stand es ausgeglichen 3 zu 3: Kent Walter auf Position 2 (6:1, 7:5), Sven Greiner auf der 4 (6:1, 6:1) und Bernhard Haungs auf der 5 (6:2, 6:1) – alle drei entwickeln sich langsam zu richtigen Punktelieferanten des TCE – konnten ihre Spiele deutlich gewinnen. Unglücklich im Matchtiebreak mit 8 zu 10 verlor Axel Krackow (im Bild rechts leicht erschöpft) auf der 1 sein Spiel (4:6, 6:0, 6:7), während der „Weiße Riese“ Roland Schultz das längste Match des Tages ablieferte – und dabei zwei Mal äußerst unglücklich im Tiebreak mit 6 zu 7 den Kürzeren zog. Nur Vereinspräsident Manfred Winkler auf der 6 schwächelte urlaubsgeschädigt etwas mit 2:6 und 2:6.
Wieder einmal mussten die Doppel entscheiden. Hier zeichnete sich leider recht früh ab, dass das Zweierdoppel Schultz/Haungs sein Spiel nicht erfolgreich gestalten würde (4:6, 1:6). Nachdem auch das Einserdoppel Kent Walter/Alfred Schmidt nicht erfolgreich war (4:6, 3:6), stand der Sieg der DJK-ler bereits fest. Auf Platz 3, dem Death Valley des Samstags, erkämpfte sich aber aufopferungsvoll noch das „Duo infernale No. 3“ Sven Greiner/Manfred Auer mit einer, sagen wir mal, ausgeklügelten Strategie den vierten Matchpunkt für die TCE-Herren 50. Am Ende waren alle froh, diesen heißesten Tag des Jahres irgendwie überstanden zu haben. Da spielten dann die Ergebnisse fast keine Rolle mehr.

geschrieben von: JoJo, 05.07.2015 13:55 Uhr

Die Verbandsspiele der TCE-Mannschaften in der 27. Kalenderwoche (6.-12.7.2015)
In dieser Woche bestreiten bereits viele Tennismannschaften des Tennis-Club Ettlingen ihre letzten Verbandsspiele. Einige haben sogar bereits ihre Saison abgeschlossen, so dass der Freitag allen Vereinsmitgliedern wieder ohne irgendeine Beschränkung ganztägig zur Verfügung steht.
Die beiden Herren 75-Doppelteams der Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch bestreiten bereits am Montag, dem 6. Juli, wieder beiden letzten Spiele in dieser Verbandssaison. Die erste Mannschaft, Spitzenreiter ihrer Liga, tritt ebenso zuhause an (gegen den FC Südstern) wie das zweite 4er-Team der Herren 75, die die Kameraden des TC 84 Kieselbronn empfängt. Beide Spiele beginnen um 11 Uhr auf der TCE-Anlage. Die erste Mannschaft spielt um den Meistertitel in der Gruppe, die zweite kann mit einem Sieg sich sogar noch auf Rang 5 verbessern.
Vorverlegt wurde das Spiel der Juniorinnen U18. Sie spielen bereits am Dienstag, dem 7. Juli, um 16 Uhr gegen TC RW Muggensturm. Ein Sieg – und man wäre evtl. sogar Tabellenzweiter.
Am Donnerstag, dem 9. Juli, absolvieren die Herren 70 ebenfalls ab 11 Uhr beim TV Blankenloch ihr letztes Verbandsspiel.
Am Samstag, dem 11. Juli, treten die U16-Junioren bereits um 9.30 Uhr zuhause gegen die TC GW Karlsruhe an. Gegen den Tabellennachbarn wäre ein Sieg drinnen und man könnte sich sogar um einen Platz verbessern. Dafür ist es aber notwendig, dass auch alle Spieler antreten. Auch die Junioren treten zur gleichen Zeit gegen eine Spielgemeinschaft an, nämlich gegen die des TC Langensteinbach/TV Mutschelbach. Einen Tag später, am Sonntag, dem 12. Juli, holt das junge Team sein Auswärtsspiel beim TC GW Gondelsheim/TC Diedelshein nach. Mit zwei Siegen ist sogar Platz 2 drinnen. Die Herren 40, die auf der eigenen Anlage ab 14 Uhr gegen den TF Gräfenhausen ihren letzten Einsatz hinlegen, liegen überlegen auf dem ersten Tabellenplatz. Alles andere als ein deutlicher Sieg gegen den Tabellenletzten wäre eine große Überraschung.

geschrieben von: JoJo, 05.07.2015 13:31 Uhr

3. Ettlinger Tennis-Point-Open starten am 27.8.2015
Nach den ersten beiden erfolgreichen LK-Turnieren des TC Ettlingen mit jeweils über 70 Teilnehmern laufen die Vorbereitungen der 3. Ettlinger Tennis-Point-Open auf Hochtouren.
Dem Verein ist es gelungen, mit Tennis-Point einen kompetenten Unterstützer für das Turnier zu finden.
Das Turnier wurde beantragt und durch den Verband genehmigt und veröffentlicht.
Der TC Ettlingen lädt alle Spielerinnen und Spieler deshalb zu den 3. Ettlinger Tennis-Point-Open vom 27. bis 30. August 2015 auf die Tennisanlage am Brudergarten 3 in Ettlingen ein.
Den Anregungen der Spielerinnen und Spielern im vergangenen Jahr folgend, wird es 2015 zwei Damen und zwei Herren-Konkurrenzen geben.
Seit dem 1.7.2015 können sich alle Interessenten zu den Wettbewerben Damen A (LK 3-12), Damen B (LK 10-23), Herren A (LK 3-12) und Herren B (LK 10-23) anmelden. Die Anmeldung erfolgt über das Turnier-Portal des Badischen Tennisverbandes (nu-liga ).
Aufgrund des positiven Feedbacks zur vollständig ausgespielten Nebenrunde wird auch dieses Jahr für alle Wettbewerbe eine komplette Nebenrunde angeboten.
Die Annahme der Spielerinnen und Spieler für die einzelnen Wettbewerbe erfolgt dieses Jahr nach dem Zeitpunkt der Anmeldung. Die Teilnehmerzahlen für die Wettbewerbe sind begrenzt. Im Wettbewerb Damen A wird ein 8-er K.O.-System, bei den Damen B und Herren A jweils ein 16-er K.O.-System gespielt. Bei den Herren B wird ein 32-er K.O.-System gespielt.
Mit dem Start der Meldephase kann der aktuelle Stand der Anmeldungen aller Wettbewerbe unter Spieler eingesehen werden.

geschrieben von: Sascha Trautzsch, 04.07.2015 14:55 Uhr

Für alle: drei Sommercamps für den Tennisnachwuchs
Auf den Plätzen des TC Ettlingen finden in diesem Sommer wieder die beliebten Sommercamps für den Tennisnachwuchs statt – gleich ob Vereinsmitglied oder nicht: Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen dazu.
Das erste Camp, durchgeführt wie die anderen auch vom Vereinstrainer Thomas Frank und seinem Team, findet vom Montag, dem 3. August, bis zum Freitag, dem 7. August, statt. Das zweite Camp folgt vom Montag, dem 24. August, bis zum Donnerstag, dem 27. August. Camp 3 beendet dann von Montag, dem 7. September, bis Freitag, dem 11. September, die Serie. Der Trainingsinhalt setzt sich aus einer Mischung von Kondition, Koordination und Tennistraining zusammen.
Trainingszeit ist bei allen Camps an allen Tagen jeweils von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Die Kosten betragen für Camp 1 und 3 (5 Tage) je Vereinsmitglied 145,- €, je Nicht-Vereinsmitglied 160,- €, für Camp 2 (4 Tage) analog 130,- € bzw. 145,- €. Mittagessen und Getränke sind in den Preisen enthalten.
Anmeldungen bitte nur per Mail an info@frank-tennis.com unter Namens- und Altersangabe der/s Jugendlichen, seit wann sie/er Tennis spielt sowie mit den üblichen Kontaktangaben (Telefonnummer, E-Mail-Adresse).

geschrieben von: JoJo, 03.07.2015 09:55 Uhr

Spielvorverlegung am 4. Juli
Das Heimspiel der Herren 50 des TC Ettlingen am kommenden Samstag, dem 4. Juli 2015, gegen die DJK Karlsruhe Ost wurde nach einer Absprache beider Mannschaftsführer wegen der zu erwartenden hochsommerlichen Temperaturen vorverlegt. Es findet jetzt am gleichen Tag bereits ab 9.30 Uhr statt (nicht wie geplant ab 14 Uhr).

geschrieben von: JoJo, 01.07.2015 09:41 Uhr

Herren 40 fast am Ziel
Die Zweite Herren 40 des KETV spielte am letzten Samstag (27.6.) auf der Anlage des TCE auf. Ein Team, das in dieser Konstellation mit den ersten erfolgreichen Spieltagen recht wenig gemein hatte, ab dennoch freudig die sportliche Herausforderung mit der TCE-Truppe aufnahm.
Da an diesem Tage kein weiteres Verbandsspiel angesetzt war, fiel der Startschuss gleich auf vier Plätzen. Ingo Strauß auf der Eins hatte an diesem Tag wenig Mühe mit seinem Gegner und diktierte das Geschehen bestimmt und erfolgreich (6:1, 6:1). Auch Norbert Jung (2) lieferte wie gewohnt einen Topjob ab und konnte nach einem schnellen 6:1, 6:1 sein Fahrgestell für die Doppel vorbereiten. Axel Krackow (4) konnte ebenfalls vom Ergebnis her deutlich den Punkt für das Heimteam einpacken und ließ den nun endlich sonnigen Tag auf der Clubterrasse auf sich wirken. Jürgen Ernst (6) konnte auf der perfekten Welle vom letzten Match in Huchenfeld weiter reiten und ließ sein Brett locker bis zur Strand- (Club-) Bar ausgleiten (6:1, 6:2).
Sascha Trautzsch (3) ließ in seinem Spiel nicht ansatzweise Zweifel eines Erfolgs aufkommen, hätte mit Sicherheit seinem Gegner das ein oder andere Spiel gerne gegönnt, jedoch am Ende stand ein nüchternes 6:0, 6:0 auf dem Tableau. Torsten Schach erwischte auf dem Centercourt einen gemischten Filmnachmittag aus “Running Man” und “Vom Winde verweht”. Ein stetiger, aber unberechenbarer Wind, gepaart mit einem läuferisch topfitten Gegner, machte unserer 5 das Leben schwer. Kuriose Ballwechsel prägten das Match, schlussendlich setzten sich dann doch Erfahrung und Routine durch (6:2, 6:3).
Verstärkung aus Karlsruhe nahte für die Doppel, jedoch der Einsatz der Kavallerie wurde von den angestammten Albindianern aufs Heftigste abgewehrt und mündete in einem am Anfang des Tages nicht erwarteten 9 zu 0 für die Eingeborenen.

geschrieben von: ts, 29.06.2015 08:54 Uhr

1. Herren mal komplett …
… und realistisch erfolgreich. Denn mit den Herren von Karlsruhe West gab sich der aktuelle Tabellenführer am Sonntag, dem 28. Juni, ein Stelldichein. Wetter gut, Plätze gut, los ging’s.
Das Positive zuerst. Marvin Amann (6) konnte den Tiebreak im ersten Durchgang für sich entscheiden. Und wie so oft im Tennis hatte der Gegner Probleme, nach einem harten ersten Satz das Spiel zu drehen (7:6, 6:1). Ein Punkt für den TCE. Den zweiten Punkt des Tages heimste Nicolas Walterscheidt ein. Eine tolle Leistung wurde mit muchos LK-Punkten belohnt (6:3, 6:4).
Doch jetzt die nicht ganz so prickelnden Ergebnisse. Jonas Schäfer (4), am letzten Spieltag gegen Malsch als Einziger erfolgreich (der Autor hat dieses Ereignis beim letzten Spielbericht unterschlagen und häuft sich gerade Massen von Asche auf sein Haupt), konnte seine gute Form dieses Mal nicht in den Matchtiebreak retten (6:4, 1:6, 2:10). Ferdinand Wesel (5) versuchte mit gezügelter Offensive seinem Gegner Herr zu werden. Das gelang zeitweise, aber die meisten Minuten konnte der versierte Gegner für sich verbuchen (1:6, 1:6). Auf der 2 hatte Torsten Schach Möglichkeiten, das Match in seinen Heimathafen einzufahren, die Gezeiten hatten an diesem Tag aber andere Pläne (7:6, 2:6, 8:10). Auf der 1 spielt man hart am Wind. Sascha Trautzsch (1) stemmte sich mit aller Macht gegen das Ungemach, lieferte ein tolles Match und gab es nach toller Gegenwehr an den Gast ab (1:6, 3:6).
2:4 nach den Doppeln. Es wäre noch alles möglich gewesen. War es aber nicht. Der Gast war zu gut aufgestellt, die Gastgeber nur noch zu fünft. Egal, Realtime-Doppeltraining war angesagt. Das Zweierdoppel mit Nicolas Walterscheidt und Jonas Schäfer war hart umkämpft, der Punkt ging jedoch an den Gast (4:6, 2:6). Mal wieder Alt gegen Jung im Einserdoppel. Sascha Trautzsch und Torsten Schach stellten die Gegner vor eine harte Probe, ein anschauliches Match mit dem besseren Ende für den Gast (4:6, 3:6). Ein klares 2 zu 7 endete somit in einem entspannten Dinner for Twelve.

geschrieben von: ts, 29.06.2015 08:49 Uhr

Herren 50: die Helden von Rüppurr
Superheldengedenktag beim TCE – Am vergangenen Spieltag, dem 27. Juni 2015, war es endlich soweit: Das Herren 50-Team des TC Ettlingen fuhr seinen ersten Sieg in dieser Saison ein. Und das ausgerechnet auswärts gegen ein Team, mit dem man seit Jahren äußerst freundschaftlich verbunden ist, nämlich den Sportfreunden vom TC Rüppurr. 7 zu 2 lautete das Endresultat zugunsten der Ettlinger, was sich deutlich anhört. Wenn man aber bedenkt, dass allein vier Matches – dazu alle noch jeweils äußerst knapp – über den Matchtiebreak entschieden werden mussten, wird deutlich, dass es auch hätte unglücklich oder doch zumindest deutlich knapper für den TCE ausgehen können. Aber die knackigen Jungs über 50 bewiesen Kampfeswillen und vor allem Nervenstärke – vor allem letztere eine Eigenschaft, die der Verfasser dieser Zeilen ihnen gar nicht zugetraut hat.
Nach den sechs Auftakteinzeln stand es – für die recht zahlreichen Anwesenden durchaus überraschend – bereits 4 zu 2 für die Ettlinger. Nur Ettlingens Nummern 2 und 4 (Michael Taraba und Alfred Schmidt) mussten ihre Spiele mit 4 zu 6 und 3 zu 6 bzw. 4 zu 6, 6 zu 3 und 8 zu 10 abgeben, wenn auch äußerst knapp und wie im Falle von Alfred Schmidt im ersten Matchtiebreak des Tages durchaus unglücklich. Die restlichen vier Einzel von Kent Walter, Roland Schulz, Sven Greiner und Bernhard Haungs konnten jedoch für den TCE siegreich gestaltet werden, bei den beiden Letztgenannten auch recht deutlich (6 zu 0, 6 zu 1 bzw. 6 zu 1, 6 zu 1). Doch Kent Walter und Roland Schultz mussten beide jeweils in den Matchtiebreak gehen, gewannen diese jedoch nach einem Nervenkrimi mit 6 zu 1, 1 zu 6 und 13 zu 11 bzw. 6 zu 4, 2 zu 6 und 10 zu 8.
In den abschließenden Doppeln musste jetzt noch ein Siegpunkt her. Letztendlich wurden es sogar drei. Als erste gewann das Ettlinger Zweierdoppel Roland Schultz/Alfred Schmidt sein Spiel mit 6 zu 4 und 6 zu 0. Damit war der Sieg der 50er-Mannschaft perfekt. Das Einserdoppel (Kent Walter/Michael Taraba) zog dann kurze Zeit später mit einem 6 zu 4 und 6 zu 3 nach. Etwas länger brauchte das Dreier-Doppel mit Sven Greiner und Bernhard Haungs. Beide wollten offensichtlich auch mal einen Matchtiebreak spielen und gewannen diesen nach einem 4 zu 6 und 6 zu 2 in den ersten beiden Sätzen auch mit 10 zu 7.

geschrieben von: JoJo, 28.06.2015 11:44 Uhr

Die Verbandsspiele der TCE-Mannschaften in der 26. Kalenderwoche (29.6. - 5.7.2015)
Inzwischen ist schon über die Hälfte aller Verbandsspiele für die Tennismannschaften des TC Ettlingen über die Tennisplatz-Bühne gegangen. Einige Teams wie das der Juniorinnen U18 haben am vergangenen Wochenende ihr letztes Spiel absolviert, für andere stehen nur noch ein oder zwei Einsätze bevor.
Die beiden Herren 75-Doppelteams der Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch bestreiten am morgigen Montag, dem 29. Juni, bereits wieder ihre Spiele – es sind die zweitletzten. Die erste Mannschaft, Spitzenreiter ihrer Liga, tritt um 11 Uhr beim GWR Mosbach an und das zweite 4er-Team fährt zur Post-Sportgemeinschaft 05 Pforzheim, die die erste Mannschaft vergangene Woche gerade auf der eigenen Anlage begrüßt und mit 4 zu 0 besiegt hatte.
Am Donnerstag, dem 2. Juli, empfangen die Herren 70 ebenfalls ab 11 Uhr zuhause die Sportfreunde der Spielgemeinschaft TC Rüppurr/DJK GW Rüppurr. Am gleichen Tag tritt auch das U10-Team als Gast um 15 Uhr beim TC Waldbronn an.
Am Freitag, dem 3. Juli, spielen die Herren 65 bereits um 9.30 Uhr ihr letztes Verbandsspiel in dieser Saison – dieses Mal auf der eigenen Anlage gegen die Gäste des GW Odenheim. Die U14-Junioren empfangen ebenfalls zu ihrem letzten Verbandsspieleeinsatz als inzwischen guter Tabellenzweiter am gleichen Tag ab 15 Uhr zuhause ihre Sportkameraden des TC RW Burbach.
Am Samstag, dem 4. Juli, treten die U16-Junioren bereits um 9.30 Uhr zuhause gegen die Spielgemeinschaft TC Fohlenweide/TC BG Rastatt an. Die Spielgemeinschaft ist Tabellenführer ihrer Liga. Auch die Junioren treten – allerdings auswärts – zur gleichen Zeit gegen eine Spielgemeinschaft an, nämlich gegen die des TC GW Gondelsheim/TC Diedelshein. Die Ettlinger Jungs, momentaner Tabellenzweiter, könnten ihren Platz mit einem Sieg gegen den aktuellen Tabellenletzten absichern. Die Herren 50, die auf der eigenen Anlage ab 14 Uhr gegen den DJK Karlsruhe Ost spielen, wittern nach ihrem ersten Sieg am vergangenen Wochenende wieder Morgenluft. Mal sehen, was drin ist.
Am Sonntag, dem 5. Juli, spielt die erste Damenmannschaft des TCE auswärts ab 9.30 Uhr bei der Spielgemeinschaft TC BG Rastatt/TC Fohlenweide. Die 1. Herren treten gleichzeitig als Gastgeber des Ski-Club Karlsruhe auf. Vielleicht ist ja etwas gegen den Tabellennachbarn möglich.

geschrieben von: JoJo, 28.06.2015 11:16 Uhr

Die Herren geben zu Fünft die Ehre
Am letzten Sonntag (21.6.2015) empfingen die Herren 1 des TC Ettlingen die Jungs vom TC Malsch. Leider konnte das TCE-Team den Spieltag wieder nicht in kompletter Besetzung, sondern nur zu Fünft antreten, womit die ersten zwei Punkte vorab an den Gast gingen – unnötig und ärgerlich. Auf der Zwei lieferte Torsten Schach ein ordentliches Match ab, konnte aber die entscheidenden Momente nicht für sich nutzen und musste sich mit 3:6, 3:6 geschlagen geben. Auch Ferdinand Wesel (4) konnte seinem Gegner dieses Mal leider nicht sein Spiel aufzwingen und musste mit einem 1:6, 0:6 den Punkt abgeben. Lukas Weickenmeier (5) war im ersten Satz noch nicht richtig auf dem Platz, die Aufholjagd im zweiten reichte leider nicht ganz. Ein 1:6, 3:6 ließ den Punkt gen Malsch entweichen. Sascha Trautzsch hatte die Aufgabe, der Nummer Eins aus Malsch ein Duell der Generationen zu liefern. Wie bei der Begegnung der Zweier hatte am Ende jedoch die Jugend die Nase vorn (0:6, 2:6).
Blieben also noch die zwei Doppel. Sascha und Ferdinand auf der Eins lieferten ein toughes Match, am Ende mussten sie sich dem Gast mit 2:6 und 4:6 beugen. Das zweite Doppel verlief weitaus knapper. Torsten und Jonas spielten sich in beiden Sätzen in den Tiebreak, konnten sich aber leider knapp nicht durchsetzen. Am Ende stand ein 6:7, 6:7 für ein dennoch tolles Match. Nächsten Sonntag wird der Tabellenführer vom TC Karlsruhe-West Gast auf dem TCE-Gelände sein.

geschrieben von: ts, 22.06.2015 09:04 Uhr

Herren 40 schnuppern Höhenluft
Am vierten Spieltag der Gruppe 59 der 2. Bezirksklasse ging es für die
Herren 40 des TC Ettlingen in die luftigen Höhen des Schwarzwalds. Gut, Huchenfeld ist jetzt mit 400 Metern keine alpine Herausforderung, dennoch war es für alle im Team eine Art Erstbesteigung. Angekommen auf der Kuppe, wurde der Versuch, auf drei von fünf Plätzen zu beginnen, relativ zügig abgebrochen, und bei zwölf Grad und regnerischen Verhältnissen verlief der Spieltag nun auf zwei akzeptablen Plätzen.
Axel Krackow (4) ließ sich von den widrigen Außenbedingungen nicht beeinflussen und konnte mit 6:0, 6:3 den ersten Punkt für das Team ins Trockene bringen. Jürgen Ernst (6) lieferte parallel eine tolle Leistung ab, hatte das Wetter ebenfalls im Griff und bettete das Ergebnis von 6:0, 6:3 nach gutem Spiel in trockene Tücher. Auch Norbert Jung (2) ließ den Platzverhältnissen keine Chance, den Matchverlauf gegen sich zu wenden, und packte sich nach einem souveränen 6:0, 6:2 anschließend wieder in wärmere Textilien. Ingo Strauß (1) lieferte das längste Match des Tages ab. Attacke war beim Duell der Einser angesagt, schnelles und druckvolles Spiel seitens unserer Number One. Jedoch der aufgeweichte, langsame Platz ließ dem agilen Gegner die nötige Zeit zu reagieren und so wurde das Match knapp mit 6:2, 3:6, 10:7 in das Badetuch des Gastgebers eingewickelt. Ab zur Nummer 3. Sascha Trautzsch hatte an diesem Tag mit Sicherheit nicht die Höchststrafe für seinen Kontrahenten im Sinn, am Ende stand jedoch mit einem 6:0, 6:0 ein staubtrockenes Ergebnis im Raum. So lag es nun an Torsten Schach, die Einzelkonkurrenz vorab in die Komfortzone zu manövrieren. Das gelang mit einem ordentlich ausgespielten 6:0, 6:2.
Nach dem Zwischenstand von 5 zu 1 nach den Einzeln ging man die Doppel lockerer an: Auch hier waren die Ettlinger mit 2 zu 1 siegreich, so dass am Ende ein deutliches 7 zu 2 herauskam. Nach diesem Spieltag behaupten sich die TCE-40er weiterhin an der Spitze der Tabelle und treffen am nächsten Samstag beim Heimspiel auf den Aufstiegsmitbewerber vom KETV.

geschrieben von: ts, 22.06.2015 09:01 Uhr

Die Verbandsspiele in der 25. Kalenderwoche (22.6. - 28.6.2015)
Die Tennis-Verbandsspiele erreichen ihren Höhepunkt. Volle Plätze und spannende Spiele sind auch diese Woche beim TC Ettlingen und seinen Mannschaften garantiert. Den Anfang machen wie üblich die beiden Herren 75-Doppelteams der Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch. Beide Spielgemeinschaften treten am Montag, dem 22. Juni, ab 11 Uhr auf der Anlage des TCE am Bruderweg gegen gegnerische Teams an. Die erste Herren-75-Mannschaft – bisher verlustpunktfrei auf Platz 2 liegend – gegen die Post-Sportgemeinschaft 05 Pforzheim und das zweite Team gegen den FC Südstern. Allgemein werden lange Matches erwartet.
Am Donnerstag, dem 25. Juni, treten die Herren 70 ebenfalls ab 11 Uhr beim TC BW Weiher zu einem Auswärtsspiel an. Vielleicht ist ja gegen den Tabellennachbarn etwas möglich. Am gleichen Tag empfängt zuhause das U10-Team die Gäste von Post Südstadt Karlsruhe.
Am Freitag, dem 26. Juni, spielen die Herren 65 bereits um 9.30 Uhr beim TC Langensteinbach. Beim aktuellen Tabellenzweiten Punkte zu holen, dürfte schwer fallen, doch unmöglich ist ja bekanntlich nichts. Und die U14-Junioren empfangen daheim die jugendlichen Spieler des TC BW Gaggenau. In diesem Spiel geht es um die Absicherung des guten vierten Tabellenplatzes.
Am Samstag, dem 27. Juni, treten die U16-Junioren bereits um 9.30 Uhr bei der Spielgemeinschaft TC Langensteinbach/TC Mutschelbach an – eine echte Herausforderung gegen den Tabellenzweiten. Während die Junioren U18 an diesem Tag spielfrei haben, empfangen die U18-Juniorinnen des TC Ettlingen zuhause die Gäste des TC RW Muggensturm zu ihrem letzten Verbandsspiel. Mit einem klaren Sieg haben die TCE-Juniorinnen sogar die Chance auf den Spitzenplatz in ihrer Liga. Um 14 Uhr empfangen die Herren 40 als Spitzenreiter ihrer Liga den drittplatzierten Karlsruher ETV, während die Herren 50 gleichzeitig beim befreundeten TC Rüppurr antreten. Da wird es Zeit für ein Erfolgserlebnis.
Am Sonntag, dem 28. Juni, wird die aktuelle Verbandsspielewoche mit dem Einsatz der 1. Herren-Mannschaften abgeschlossen. Diese ist ab 9.30 Uhr Gastgeber des TC Karlsruhe-West, des aktuellen Tabellenführers.

geschrieben von: JoJo, 21.06.2015 12:07 Uhr

Wrrroooommmm bei den Herren 40
Wrrroooommmmmmm: Am 3. Spieltag (13.6.) der 2. Bezirksklasse Gr. 059 ging es für die TCE-Herren 40 nach Pforzheim zum TC Wolfsberg mit der Aufgabe, die bisher erreichte Pole Position am Ende des Tages ins Ziel zu fahren. Pünktlich um 14 Uhr gingen die Ampeln auf Grün und das Rennen am Wolfsbergring nahm seinen Lauf.
Norbert Jung auf Position 2 lieferte sich zunächst ein Rad an Rad Duell, konnte dann aber nach der ersten Hälfte mit einem knappen Vorsprung in die Box einfahren und zog im zweiten Teil seinem Gegner zunehmend davon, um mit einem sicheren Vorsprung über die Linie zu gehen (6:4, 6:2).
Axel Krackow an 4 dagegen hatte anscheinend die falsche Konfiguration gewählt, und sah zunächst die Rücklichter seines Ziels immer kleiner werden. Nach hektischem Bordfunkverkehr und Analyse wurden dann aber die richtigen Parameter justiert, die Krackow Four Engine nahm ihren Dienst weisungsgemäß auf und saugte sich wie eine Kracke in den Windschatten des Gegner, konterte ihn noch kurz vorm ersten Boxenstopp aus, um dann in Teil 2 den Mitbewerber mit ungezügelter Krackenpower in einer schwarzen Wolke zurück zu lassen (7:5, 6:0).
Georg König hatte unmittelbar nach der ersten Runde bereits Probleme mit dem Fahrwerk des Schorsch Evolution Drive 6, und schlingerte schwerst, aber immer noch kontrolliert, über den Kurs. Ein König ist aber kein König, wenn er sich von solchen Beiläufigkeiten aus der Spur bringen lässt. Trotz aller Schwierigkeiten gab er seinem Kontrahenten nie die Chance, und hielt ihn bis zum Ende auf Entfernung (6:4, 6:0).
Ingo Strauß auf der 1 hatte es diesmal mit einem, allen Leistungsdaten zum Trotz, perfekt eingestellten Gegner zu tun. Das Peacock Future to Infinity Aggregat konnte, trotz heftiger Gegenwehr, an diesem Tag leider nicht den einheimischen Konkurrenten abhängen (1:6, 1:6). Auf der dritten Startposition trat Sascha Trauztsch das Gaspedal bis zum Unterboden durch, ein heißer Ritt um den Ring. Sein Gegner jedoch hielt lange Zeit die Spur, und konnte ein ums andere mMl zum Überholen ansetzen. Gegen Ende kämpften beide Parteien mit den Spritreserven, das bessere Ende hatte das TCE-Team, für das die Zielflagge zuerst gewunken wurde (6:4, 6:3).
Auf der 5 mit Torsten Schach im Cockpit hatte das Reifenteam des TCE einen perfekten Job abgeliefert. Ein Strich aus Gummi und Teer plus die zuverlässige Chesster 6 Engine machten ab hellgrün erst einmal Strecke zwischen sich und dem Mitbewerber um die Schwarz-Weiße Flagge. Das System im Griff verlief der erste Teil der Begegnung unter kontrollierten Bedingungen, die Tücke im Detail machte dieses Duell interessant. So mancher PS-Bolide schnurrt seine Kilometer klaglos herunter, bis der Leichtsinn des Fahrers meint, sich in die Angelegenheit einmischen zu wollen. So auch hier im zweiten Teil des Duells. Nach dem ersten Boxenstopp holte der Gegner mächtig Schwung, war schon im Rückspiegel des Führenden zu sichten, jedoch verrichteten Routine gepaart mit Erfahrung ihren Dienst und lenkten das Gefährt ungefährdet ins Ziel (6:0, 6:4).
Mit 5:1 Flaggen im Rücken ließ es sich entspannt in die Doppel-Konkurrenzen cruisen. Hier ließen die Fahrer des TCE etwas Federn und Blech, am Ende steht dennoch ein 6:3 Erfolg für die Unsrigen.

geschrieben von: ts, 15.06.2015 16:40 Uhr

1. Herren: Keine Chance bei vier Spielern
Am Sonntag, dem 14.6., ging es für die Herren des TCE nach Waldbronn. Im Vorfeld schon stark dezimiert auf vier Spieler, war das Motto des Tages „So gut wie möglich verkaufen!“ Lennart Greiner auf der 4 hatte einen sehr starken Gegner erwischt, und konnte sich der geballten Spielpower nicht erwehren. Ein kurzes Match, das unser U16-Spieler aber sportlich gefasst aufnahm (0:6, 0:6).
Jonas Schäfer, die 3 des Tages, bereitete seinem Gegenüber schon mehr Probleme. Im zweiten Satz lieferte er sich ein spannendes Match, das dann leider im Tiebreak abgegeben werden musste (3:6, 6:7). Trotzdem ein gutes Ergebnis gegen einen um drei LK-Punkte besseren Gegner.
Und was machten die „Alten“? Torsten Schach hatte die 2 gezogen, erkämpfte sich den ersten Satz im Tiebreak, ließ im zweiten Satz die Zügel zu locker und musste den Matchtiebreak denkbar knapp passieren lassen (7:6, 2:6, 9:11). Sascha Trautzsch auf 1 hatte es mit einem sehr jungen aber technisch sehr guten Spieler zu tun. Das Duell Jung gegen fast Alt endete zugunsten der Jugend, jedoch nicht ohne erhebliche Gegenwehr seitens Sascha (4:6, 2:6).
Blieben also noch 2 Doppel um wenigstens 1 oder 2 Matchpunkte zu ergattern. Knapp war‘s, aber der Punkt beim 2er Doppel blieb ihn Waldbronn (3:6, 6:3, 9:11). Jonas und Sascha machten im 1er Doppel schon von Anfang an eine bessere Figur, und erledigten ihre Aufgabe in 2 Sätzen (7:6, 6:3). Fazit des Tages: Gut verkauft, aber 4 sind 2 zu wenig. Am nächsten Spieltag bitte wieder volle Drehzahl.
Der nächste Spieltag findet am 21.6. ab 9:30 auf der TCE Anlage statt. Zu Gast sind die Herren vom TC Malsch.

geschrieben von: ts, 15.06.2015 16:28 Uhr

Die Verbandsspiele der 24. Kalenderwoche (15. - 21. Juni 2015)
In dieser Woche greifen alle Frau- und Mannschaften des TC Ettlingen zu ihren Tennisschlägern und messen sich mit gegnerischen Teams. Den Auftakt machen wie üblich die beiden 75er-Mannschaften des TCE am Montag, dem 15. Juni. Während die erste Spielgemeinschaft von TC Ettlingen und dem TV Mörsch beim TTC Königsbach antritt, spielt die zweite Spielgemeinschaft beim TC GWR Mosbach.
Am Dienstag und Mittwoch finden keine Verbandsspiele mit Ettlinger Beteiligung statt. Am Donnerstag, dem 18. Juni, empfangen aber die Spieler der Herren 70 des TCE ab 11 Uhr die Gäste des TTC Königsbach auf der eigenen Anlage. Das U10-Team spielt nachmittags dann ab 15 Uhr beim TC Grötzingen.
Am Freitag, dem 19. Juni, spielt das Herren 65-Team zuhause ab 9.30 Uhr gegen den TC Waldsee Forst, während die TCE-Junioren U14 ab 15 Uhr bei der Spielgemeinschaft TC Langensteinbach/TC Mutschelbach antreten.
Am Samstag, dem 20. Juli, finden die meisten Spiele mit TCE-Beteiligung statt. Den Auftakt machen die Nachwuchsspieler der U16-Mannschaft zuhause gegen den TC RW Durmersheim und die der U18 ebenfalls auf heimischer Anlage gegen den TC Eutingen. Beide Spiele beginnen bereits um 9.30 Uhr. Zur gleichen Zeit starten die Juniorinnen U18 auswärts ihre Auseinandersetzung mit dem TC RW Durmersheim. Am Nachmittag treten dann ab 14 Uhr die Herren 40 des TC Ettlingen beim Huchenfelder TC an, während die Herren 50 ihr zweites Verbandsspiel beim TC Heidenstücker bestreiten.
Abgerundet wird die Kalenderwoche 25 mit den zwei Spielen der ersten Mannschaften. Die 1. Damen spielen zuhause gegen den TC Elchesheim-Illingen und die 1. Herren empfangen ebenfalls auf eigener Anlage den TC Malsch. Beide Partien beginnen bereits um 9.30 Uhr.

geschrieben von: JoJo, 14.06.2015 12:36 Uhr

Zu- und Abfahrt wegen Altstadtlauf gesperrt
Am Freitag, dem 19. Juni 2015, findet wieder der Volksbank Ettlingen Altstadtlauf statt. Der Lauf führt auch an der Anlage des TC Ettlingen entlang, so dass für die Läufer die Zufahrt zum TCE-Parkplatz gesperrt werden muss. Ab 18 Uhr ist daher an diesem Tag für gut vier Stunden keine Zu- und Abfahrt zur Tennisanlage möglich.

geschrieben von: JoJo, 12.06.2015 09:25 Uhr

Der TCE trauert um Silke Kreppel
Der Tennis-Club Ettlingen trauert um seine Vereinskameradin Silke Kreppel. Der Club verliert mit ihr eine begeisterte Freundin des weißen Sports und ein engagiertes Vereinsmitglied. Silke verwirklichte u. a. als TCE-Präsidentin von 1976 bis 1986 den Neubau des Clubhauses, das bis heute von zentraler Bedeutung für das Vereinsgeschehen ist. Zielstrebig und mit großem Sachverstand hat Silke die Geschicke des Vereins lange auf und neben den roten Sandplätzen maßgeblich beeinflusst.

Die Vereinsmitglieder und der Vorstand danken für die Zeit, die alle mit ihr erleben durften.

geschrieben von: JoJo, 09.06.2015 09:24 Uhr

Neue Solarleuchten spenden Licht
Ein Vereinsmitglied des TC Ettlingen machte es durch eine großzügige finanzielle Zuwendung möglich: Seit Neuestem spenden drei nagelneue Solarleuchten rund um das Clubhaus des Tennisclubs mildes, farblich changierendes Licht. So lädt die schöne Terrasse des Tennisclubs, die ja gerne auch als Sonnenterrasse bezeichnet wird, ebenfalls abends und nachts zum gemütlichen Verweilen ein.

geschrieben von: JoJo, 09.06.2015 09:12 Uhr

Die Verbandsspiele der 24. Kalenderwoche (8. - 14. Juni 2015)
Die Pfingstpause ist vorbei und die Tennis-Verbandsspiele werden wieder aufgenommen. Auch zahlreiche Mannschaften des TC Ettlingen starten im Laufe dieser Woche in die verlängerte zweite Tennis-Halbzeit. Den Auftakt machen bereits am Montag, dem 11 Juni, die beiden Mannschaften der Herren 75, die beide ja bekanntlich jeweils eine Spielgemeinschaft mit dem TV Mörsch gebildet haben. Die erste 75er-Mannschaft spielt auf der Anlage des TCE gegen den SV Blankenloch, während die zweite Mannschaft beim 1. TTC Königsbach antritt.
Am Donnerstag, dem 11. Juni, spielen zwei TCE-Teams. Ab 11 Uhr auswärts die Jungs der Herren 70 gegen die Spielgemeinschaft TC BW Bühl/TC GW Bühl und ab 15 Uhr die U10-Mannschaft des TCE zuhause gegen den SC Wettersbach.
Am Freitag, dem 12. Juni, treten um 9.30 Uhr die TCE-Spieler beim TC BW Bretten an, während die Junioren U14 des Tennisclub Ettlingen daheim die Gäste des TC Malsch empfangen.
Sportlicher Auswärts-Großkampftag ist der Samstag, der 13. Juni. Die Junioren U16 bestreiten ab 9.30 Uhr ihr erstes Verbandsspiel in dieser Saison überhaupt beim FC Südstern, während gleichzeitig die Junioren U18 beim TC Niefern-Öschelbronn und die Juniorinnen U18 beim TC Gernsbach antreten. Die Herren 40 spielen ihrerseits ab 14 Uhr beim TC Wolfsberg Pforzheim.
Am Sonntag greifen dann auch die beiden 1. Mannschaften des TCE ins Geschehen ein. Ab 9.30 Uhr empfängt auf heimischer Anlage die 1. Damenmannschaft die Spielerinnen des TC Sinzheim, während das 1. Herren-Team beim TC Waldbronn um wichtige Punkte kämpft.

geschrieben von: JoJo, 07.06.2015 14:14 Uhr