Vortrag Erwin Vetter
Eine spannende politische Vita

Vor zahlreichen Mitgliedern des TC Ettlingen hielt der frühere Oberbürgermeister der Stadt, Dr. Erwin Vetter, am Freitag, dem 15. Januar 2016, einen äußerst informativen und kurzweiligen Vortrag über seinen beruflichen und politischen Werdegang bis zum Wechsel ins Umweltministerium nach Stuttgart im Jahr 1987. Vetter, wie Manfred Winkler, der 1. Vorsitzende des Tennisclubs, ein gebürtiger Mannheimer schilderte unterhaltsam, wie er nach seiner Zeit im Landratsamt Tübingen und m Regierungspräsidium Karlsruhe sowie seinen Jahren im Stuttgarter Staatsministerium nach Ettlingen kam. Er kam als beigeordneter Bürgermeister 1972 nach Ettlingen und wurde 1974 mit über 90 Prozent zum Oberbürgermeister gewählt. Seine wichtigsten Aufgaben als Oberbürgermeister waren eine umfassende Stadtsanierung, kulturelle Initiativen (wie z.B. die Schlossfestspiele) und Verbesserung der Verkehrssituation (Wattkopftunnel). Den Zuhörern vermittelte Vetter glaubwürdig, wie sehr er für seine Ideen und Pläne gekämpft und wie sehr er den Konsens mit allen politischen Parteien gesucht hat. Er bezeichnete die Zeit als OB in Ettlingen als seine glücklichste berufliche Periode. Die TCE-Mitglieder dankten Erwin Vetter seinen rund 75 minütigen und frei gehaltenen Vortrag mit langem Applaus.

geschrieben von: jb, 17.01.2016 17:09  Uhr