Die Verbandsspiele der letzten Woche (KW19)
Die Verbandsspiele der letzten Woche (KW19)

Den Auftakt zur diesjährigen Tennisverbandsrunde machten am Dienstag, den 7. Mai 2019, die Herren 70 (4er). Das Team trat beim TC Durlach an. Stand es nach den Einzeln noch 2:2 (Dan Simonis 3:6, 2:6 und Adolf Baumgartner 1:6, 4:6 konnten ihre Matches gewinnen), gingen beide Einzel leider verloren, das Zweier-Doppel erst im Match-Tiebreak mit 10:7. Es war knapp, bedenkt man außerdem, dass der Gegner leistungsklassenmäßig besser besetzt war. Bei etwas Glück wäre sogar mehr drinnen gewesen.

Am Donnerstag, den 9. Mai 2019, trat der U10-Nachwuchs des TCE bei der TSG DJK Bruchsal/TC BW Untergrombach/TC Obergrombach zum ersten Spiel an. Das Ergebnis war eindeutig: 5:1 für die Gastgeber. Luis Ibanez konnte sein Einzel siegreich gestalten (6:4, 7:5), der Rest musste seine Spiele relativ deutlich abgeben. Macht nichts: In den ersten Spielen wird gelernt. Später läuft es sicherlich besser.

Ihre zweite 6.0-Niederlage handelten sich die Herren 65 (4er) bei ihrer ersten Heimbegegnung am vergangenen Freitag, dem 10. Mai 2019, gegen den TC Kirrlach ein. Zwei Einzel wurden äußerst knapp erst im Match-Tiebreak verloren, das war es aber auch schon. Immerhin konnte man noch vor dem einsetzenden Dauerregen sämtliche Spiele durchbringen.

Am Samstag, dem 11. Mai 2019, waren positive Nachrichten von den Damen 40 zu vermelden. In ihrem ersten Verbandsspiel bei der Post-SG Pforzheim, das beide Teams klugerweise auf 9.30 Uhr vorverlegt hatten, behielten die TCE-Damen mit 8.1 die Oberhand. Petra Fempel (7:6, 7:5, Andrea Mennich (6:1; 6:1) Tara Schreiber (7:5, 7:5, Ellen Stenschke (6:2, 6:0) und Sara Cochs Viallon (6:2, 6:0) sorgten dafür, dass der Sieg bereits nach den Einzeln feststand. Auch die drei Doppel (Mennich/Schreiber 6:2, 6:7, 10:7), Fempel/Schmitt (6:4, 6:3) und Stenschke/Cochs Viallon ((6:0, 7:6) wurden gewonnen, so dass am Ende ein sehr überzeugendes Ergebnis herauskam. Weiter so!

Auch die männliche U18-Mannschaft des TC Ettlingen trat am Samstag, dem 11. Mai 2019, um 9.30 Uhr, allerdings auf der eigenen Anlage, zum ersten Speil dieser Saison an. Gegen den TC Greffern erreichte man ein 3:3, obwohl ein Spiel gleich abgegeben werden musste, weil das vierte Einzel nicht besetzt werden konnte. So holten Lukas Jantzen (6:2, 2:6; 10:6) und Mika Kunz (6:0, 6:1) zwei Einzelsiege und Lukas Jantzen/Luis Steinmetz (6:4, 7:5) steuerten im Doppel den dritten Sieg bei.

Zwei Samstagspiele mussten abgebrochen und auf spätere Termine verschoben werden. Dabei liegen die Herren 40 in ihrer Partie gegen die SV Karlsruhe-Beiertheim mit 1:3 zurück, die Herren 60 führen ihrerseits mit 2:1. Es ist also bei beiden Partien noch alles drinnen.

Chancenlos waren die 1. Damen des TCE bei ihrer Auftaktbegegnung am Sonntag, dem 12. Mai 2019, auf der eigenen Anlage gegen den Skiclub Pforzheim. Die Niederlage fiel mit 8:1 recht deutlich aus, wobei zu beachten ist, dass die Pforzheimerinnen mit Spielerinngen antraten, die zum Teil sieben bis acht Leistungsklassen besser waren. Lediglich die Doppel konnten ausgeglichener gestaltet werden. Dabei konnte das Zweier-Doppel mit Julia Becker und Charlotte Platz mit 6:1, 5:7 und 10:6 gewonnen werden, während das Dreier-Doppel leider im Match-Tiebreak verloren ging.

geschrieben von: jb, 13.05.2019 12:03  Uhr